Kopfschmerzen

    • (1) 12.04.18 - 10:51

      Hallo, ich hatte jahrlang Kopfschmerzen / Migräne. Zu weihnachten habe ich ein Brotbackbuch geschent bekommen . Jedenfall habe ich seit dem mein Brot nur noch selbst gebacken. Jetzt ist mir aufgefallen, dass meine Kopfschmerz verschwunden sind. Weiß jemand von euch was im "normalen " Brot Kopfschmerzen auslösen kann ?

      • Hallo, ich habe auch schon seit der Kindheit Kopfschmerzen bis hin zur Migräne. Hast du dich mal auf Unverträglichkeiten testen lassen? Viele Migräne Patienten reagieren auf Konservierungsstoffe. Vielleicht reagierst du ja auf was in der industriellen Backmischung enthalten ist.
        Ich lasse einige Lebensmittel jetzt weg und seitdem geht es mir besser. Migräne kommt bei mir nur mal vor wenn ich meine Regel habe oder wenn ich viel Stress habe.
        Lg Eve

      Hast du eine Unverträglichkeit?

      Bei mir ist es Fructose. Viele Vollkornprodukte kann ich daher nicht essen. Nur "weiße Pampe" #schein. Der Grund ist, dass in vielen Vollkornprodukten Färbemittel enthalten sind, die viel Fructose enthalten.

      Bei Freunden/Bekannten/Verwandten mit Migräne sind Allergien und Unverträglichkeiten oft Verstärker. Bestimmte Getreidesorten (ein Roggenbrot kann z.B. einen für Allergiker gefährlichen Anteil an Weizen enthalten)
      Nüsse, Körner, Färbemittel, Konserverierungsstoffe, Geschmacksverstärker, "Klebemittel" uvm.

      Welche Brotsorten hattest du vorher so?
      Vom Bäcker? Abgebackt vom Supermarkt? Vom "Schnell-Aufback-Stand" oder Bäcker, der nur aufbackt?

      Bei mir gibt es einen Bäcker und einen Demeterbauernhof von denen ich Brot essen kann. Auch welches, das nicht ganz weiß ist.
      Bei allen anderen geht fast nur weiße Brötchen (Gift für manchen Allergiker) oder sichtbar sehr, sehr, sehr helle Brötchen Sorten. Am besten ohne Dinkel (Klebemittel).

      Welche Brotsorten backst du so?
      Manche reagieren auch auf Mohn, geschwefelte Trockenfrüchte oder ähnliches.

      • Meißt vom Markt oder aus dem Reformhaus. Ich backe eigendlich alles vom Baguette ,Franzbrötchen , Dinkelbrot bis zum Vollkornbrot. Alles mit wenig Hefe und selbstgemschten Sauerteig. Die Teige müssen fast alle lange ruhen.

    Das ist ja interessant?! Das muss dann mit einer Lebensmittelunvertäglichkeit, wie z.Bsp. Allergie gegen Klebereiweiß,etc zusammen hängen. Ganz ehrlich: wer weiß schon, was wir alles in uns reinschaufeln. Ich will manchmal gar nicht wissen, was für Stoffe in den Lebensmittel enthalten sind und kann mir vorstellen, dass es einen Zusammenhang mit Kopfschmerzen etc gibt. Es beeinflusst den gesamten Stoffwechsel. Bei Knoblauch bekomme ich als Beispiel wirklich hämmernde Kopfschmerzen. Auch bei synthetischen Parfums bekomme ich echt Probleme. Der Körper zeigt uns anhand Symptomen, was uns gut bekommt und was nicht.

Top Diskussionen anzeigen