Lebensmittelallergien Fleisch, Fisch, Weizen...

    • (1) 15.05.18 - 13:39

      Hallo ihr lieben,

      Ich suche Kontakt zu Lebensmittelallergikern :)
      Ich habe letztens einen Test machen lassen und da kam raus, dass ich gegen Fleisch, Fisch, Weizen, Möhren, Sellerie und Orangen allergisch bin.
      Echt supi🙈 das mit dem Weizen dachte ich mir schon, aber der Rest...
      Ziel für mich war, rausfinden was ich nicht vertrage und runterfahren um evtl. auch ein wenig abzunehmen und besser zu fühlen, aber jetzt bin ich leicht überfordert. Ich wusste garnicht, dass man auf Fleisch auch allergisch sein kann 😅 ja klar man kann auf alles..

      Kennt sich da jemand aus? Fühlt sich angesprochen? Hat evtl. Tipps für mich?

      Danke und LG 😊

      Wende Dich mal an den Deutschen Allergie- und Asthmabund DAAB. die beraten sehr kompetent und haben auch Rezeptideen. Ansonsten können sie Dir Adressen einer erfahrenen Diätberaterin geben, die sich speziell mit Deinen Allergien auskennt. Die Kosten dafür werden z.Teil von der Krankenkasse übernommen. Bei mehreren Allergien bitte nicht einfach weglassen, sondern kompetente Ernährungsberatung in Anspruch nehmen, da es sonst schnell zu Mangelerscheinungen kommt!

      • Dankeschön 😊
        Ja Weizen weglassen ist auch garnicht so einfach. Vor allem mit zwei hungrigen Kindern daheim. Genau wie Fleisch. Die Großeltern wollen mich raus auf die Wiese stellen🙄

        • Mein Sohn hat übrigens Allergien auf alle Getreide, auch Reis und Mais. Wir können aber nicht alles weglassen, da er ja auch gegen Kartoffeln und fast alle Gemüse allergisch ist. Wir machen es jetzt so, das er gebackenes Weizen-Weißmehl isst und wir häufig die Getreide abwechseln. Also z.B.morgens Cornflakes, mittags Reis und abends helles Toastbrot...Aber das haben wir mit Hilfe einer guten Ernährungsberaterin herausgetüftelt.

    (8) 15.05.18 - 19:26

    Willkommen im Club. :-p
    Ich habe so viele Allergien auf Lebensmittel, dass ich schon sehr oft, sehr verzweifelt war.

    Manche Reaktionen sind mit den Jahren sehr heftig geworden, ich kann z.Bsp. so gut wie kein Obst essen, manches nichtmal anfassen. Zitrusfrüchte sind auch ganz extrem, da reicht schon eine mini Schreibe Zitrone im Wasser, dass mir der Hals so zuschwillt, dass ich keine Luft mehr bekomme.

    Bei mir kommt dazu, dass ich Morbus Crohn habe und dadurch anscheinend die Unverträglichkeiten noch schlimmer geworden sind.

    Weizen weg zu lassen fällt mir übrigens extrem schwer. Dadurch komme ich mir auch in Gesellschaft vor wie ein Außenseiter.:-(

    LG

    • Na hi 😂
      Gegen was bist du denn alles allergisch? Ich seh das momentan noch ganz gelassen. Als Möglichkeit ganz viele andere Dinge zu testen.
      Aber es gibt noch sehr viel Zeug bei mir zu Hause was ich noch verbrauchen will wo viele böse Sachen drin sind. zB hab ich gerade eine Pizza gemacht. Und jetzt juckt meine Haut furchtbar und ich habe kleine Pusteln, aber das geht auch wieder weg und ich bin ja selbst schuld. Was für Mehl geht da gut als Ersatz? Auch so generell zum Backen?

      • (10) 15.05.18 - 19:58

        Warum willst Du das verbrauchen? Das kann doch die Familie essen. Ich kriege so heftige Hautreaktionen, das dauert Tage bis das wieder weg ist. Darauf kann ich verzichten.

        Ich bin gegen so viele Sachen allergisch, das kann ich jetzt nicht alles aufzählen. Am schlimmsten Obst, und zwar alles außer Melone. Sämtliche Zitrusfrüchte, Gluten, manche Gewürze, Kartoffeln, Nüsse, .......usw.

        Du musst Dich mal mit dem Thema Weizen auseinander setzen und ausprobieren ob Du Ersatzmehle oder glutenfreie Mehle verträgst. Glutenfrei backen macht mir nicht so wirklich Spaß.#augen Und glutenfreie Nudeln finde ich zum Beispiel total schrecklich. Da esse ich lieber keine.

        • Ja, ich denke auch, dass ich den Rest der Familie überlasse🙈
          Aber die pizza war sooo lecker. Ausschlag ist wieder weg.
          Na Gluten und Weizen ist nicht das selbe. Ich bin nicht auf Gluten allergisch sondern auf die Proteine auf dem Weizen.
          Was isst du denn dann überhaupt?
          Lg

      Wenn Du Dinkel verträgst, ist es einfach mit dem Ersetzen. Ansonsten für Pfannkuchen Buchweizen, bei Brot Roggen, zum Andicken gemahlene Hirse, oder aber glutenfreie Mehle.

      • Dinkel ist urweizen und die Proteine gegen die ich allergisch bin sind sehr ähnlich. Mir wurde gesagt dass ich das nicht machen soll.
        Das mit der Hirse zum andicken klingt gut. Buchweizen hab ich schon da. Schmeckt das?
        In glutenfreien Mehlen ist trotzdem Weizen

        • In den echten glutenfreien Mehlen ist kein Weizen. Die sind meist Mischungen aus Reis, Mais... und viel Stärke. Aber Patienten mit Zöliakie dürfen absolut kein Weizen/Roggen/Dinkel/Gerste essen!

Hallo,

Wir versuchen bewusst auf Weizen zu verzichten. Eine super Alternative ist Dinkelmehl. Ich hole immer das 630er und den Kids schmeckt der Kuchen und auch alles andere besser als mit Weizen. Bei Brötchen auf reine dinkel oder natursauerteigroggenprodukte umsteigen. Da hat sich in den letzten Jahren die Auswahl deutlich verbessert. Mein Mann backt auch ganz gern ein Brot selbst.
Bei sellerie wird es interessant. Ich kaufe fast keine fertigsachen mehr da zu 99% Sellerie als Geschmacksträger mit drin sind.
Beim Fleisch würde ich ausprobieren. Mein Mann verträgt kein Schwein, isst es aber lieber als Pute. Gar keine Probleme hat er beim rind oder wild. Bei Früchten wird nach dem säuregehalt geschaut. Orangen kann meine Tochter nicht essen, dafür aber Mandarinen. Ich glaube am meisten würde ich mich bei deiner Liste die Allergie auf Möhren stören.

Taste dich langsam ran. Ich würde als erstes das weizen weglassen und dann schauen. Es gibt vieles was ersetzt werden kann.

Viele Grüße geli

Top Diskussionen anzeigen