Moviprep zur Vorbereitung auf Darmspiegelung

    • (1) 07.06.18 - 21:55

      Hallo ihr Lieben!

      Hat jemand Erfahrung mit Moviprep zur Vorbereitung auf die Darmspiegelung.
      Muss das Zeug nächsten Montag Nachmittag und Dienstag in der Früh zu mir nehmen. Hab ziemliche Angst vor Nebenwirkungen. 🤢
      Schmeckt es nur ekelhaft, oder hattet ihr noch Nebenwirkungen, wie Übelkeit, Erbrechen, Frieren usw?

      Danke, im Voraus für eure Antworten.
      LG

      • Hallo

        schmeckt furchbar , aber gut verträglich, und vor allem wirkt es sehr schnell.

        das einzige war das ich das Zeug irgendwann nicht mehr runter bekommen habe, da musste ich mich echt zwingen.

        lg

        • Danke für Deine Antwort.
          Hab leider den Fehler gemacht und im Internet nach Nebenwirkungen gegoogelt. Da stand häufig was von Übelkeit, Erbrechen, Frösteln, Schwindel und schlimmen Bauchkrämpfen. Ich hoffe, ich bleib von so was verschont. 🙈 Hab nämlich ein Stillbaby Zuhause, da kann ich nicht schlapp machen. 😣

          • man sollte nie im Internet nach Nebenwirkungen googlen, da liest man dann meist genau das , was man nicht lesen möchte, mach dich nicht verrückt, ess die paar Tage vorher am besten leichte Küche, gut verdauliche Nahrung, dann verträgt der Magen/Darm es besser.

            einwenig Magengrummeln durch die viele Flüßigkeit wird bestimmt kommen, drücke Dir die Daumen das du es gut verträgst.

            lg

            • Dankeschön!
              Ich weiß, dass man sich nicht verrückt machen sollte, aber es liegt in meiner Natur. 🙈
              Die Untersuchung ist am Dienstag. Laut Arzt soll ich am Sonntag morgens und abends nur 1 Scheibe Weißbrot mit Butter und mittags etwas Kartoffelbrei essen, am Montag gar nix essen, nur trinken und ab 14:00Uhr das angerührte Pulver trinken. Den zweiten Liter dann am Untersuchungstag.
              Ich lass mich mal überraschen. 🙃

          Da kannst du auch nach Nebenwirkungen bei Schokolade googeln, da kommen ähnlich schlimme Dinge bei heraus. Schmeckt fies, wirkt schnell, und das ohne Bauchkrämpfe.....

    Es schmeckt wirklich nicht gut.

    Am besten bereitest Du Dir die Portionen vor und stellst sie in den Kühlschrank. Kalt ist es erträglicher runter zu würgen. Nicht absetzen und mit großen Schlücken trinken.

    Danach einen kleinen Schluck Milch (nicht zu viel, da trübe Flüssigkeiten nicht erlaubt ist) zur Neutralisierung trinken.

    Die Nebenwirkungen solltest Du nicht zu ernst nehmen. Übelkeit und Bauchkrämpfe können ja schon alleine bedingt durch das nicht schöne Getränk und den Abführvorgang auftreten.

    Alles in Allem ist es zwar nicht umwerfend toll aber durchaus auszuhalten. Allemal besser als Darmkrebs oder ähnliches.

    LG

Hallo,

ich musste das Zeug letztes Jahr nehmen und fand es gar nicht so schlimm. Hatte Organgengeschmack und habe Eiswürfel mit rein damit es ganz kalt war. Das ging ganz gut.

Nebenwirkungen hatte ich keine.

LG Tina

Hab es schon öfters nehmen müssen. Und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Am Ende geht es einem zwar trotzdem bescheiden, aber den einen Tag / Nacht musst du leider durchstehen, das schaffst du. Muss auch irgendwann mal wieder zum Spiegeln...war jetzt viele Jahre nicht...mir graut es schon vorm nix essen und an sich dem Zeug trinken, weil es irgendwann nur noch eklig ist.

LG Nicole mit 12Wochen Männlein 👶

Hi,
Ich hatte es in den Frühstückssaft von Aldi reingerührt und nach dem Glas, immer ein Glas Apfelsaft getrunken.

Ging gut, Nebenwirkungen hatte ich keine.

Alles Gute!
Claudia

Top Diskussionen anzeigen