Migräne und Schwindel Hormonbedingt

    • (1) 13.06.18 - 08:41

      Hallo ihr lieben,

      Vorab ich habe morgen einen Frauenarzttermin, allerdings möchte ich trotzdem kurz fragen ob dies sein kann.
      Und zwar führe ich seit April ein Zyklustagebuch. Da ich mit Schwindel u dadurch Angst uvm. zu kämpfen habe. Seit der Entbindung 2015 ging es mir jeden Monat schlechter. Nun kristallisiert sich heraus das es immer kurz nach der Regel schlimmer wird. Die letzten zwei Monate war es so das ich sehr starken Schwindel bekommen habe sodass ich kaum aufstehen konnte, kurz danach Kopfschmerzen und übelkeit. Zwei Tage geht es dann richtig schlecht und dann langsam besser. Kann das tatsächlich Hormonell bedingt sein? Hat jemand Erfahrung?

      Vielen Dank euch.

      Ja. Ich hatte jahrelang eine hormonell bedingte Migräne bis ich selbst mal darauf kam und meinen FA angesprochen habe. Wir haben dann die Cerazette, eine Minipille probiert und siehe da, in 6 Jahren hatte ich genau 2 Migräneanfälle. Hatte auch die 6 Jahre keine Periode mehr. Also wenn Du keinen Kiwu hast, würde ich das mal probieren.

      Lg

Top Diskussionen anzeigen