Citalopram

    • (1) 15.06.18 - 15:56

      Hallo,
      Ich habe ein Rezept für Citalopram bekommen, nehme es auch schon 2 Tage. Leider bin ich total unsicher was das Medikament angeht, d.h. Ich hab Angst vor einer "Wesensveränderung", abhängigkeit usw... Nehmen soll ich es wegen Depressionen, weil momentan alles zu viel ist und ich nur schwer Kraft auf bringen kann. Kann ich es auch einfach wieder weg lassen oder ist es schon zu spät dafür?
      Kann mir irgendjemand etwas über die Wirkungsweise und Reaktionen auf Citalopram berichten? Egal ob positiv oder negativ.
      Lg

      • Hi,

        Hab keine Angst. Ich nehme Citalopram jetzt seit November und es geht mir damit viel viel besser. Keine Wesensveränderung. Bin blos wieder mehr ich selbst.

        Die ersten Tage hatte ich beim einschlichen und erhöhen immer eine erstverschlimmerung. Keine Angst haben und weitermachen. Es wird besser! Alles Liebe

        (3) 15.06.18 - 16:39

        Citalopram ist erst m DAS Antidepressiva, wenn man eine frische Depression diagnostiziert hat.
        Es gibt noch viele andere, die unterschiedliche Wirkungen haben.
        Aber Citalopram macht nicht abhängig und ist ziemlich gut zu dosieren.
        Aber es gibt Medikamente, die sollten niemals ambulant eindosiert werden, aber keine Angst, da gehört das, was du nimmst nicht zu.

        Warte mal so 7 bis 14 Tage ab. Sollte sich bis dahin keine Verbesserung eingestellt haben, dann sprich mit deinem Arzt über andere Medikamente 😊

        Ich habe mal ein ähnliches AD eingenommen. Ich hatte auch Angst davor aber ohne Grund.
        Ich bin nicht anders geworden, ich fühlte mich nur einfach wieder normal.
        Mir hat es sehr geholfen und ich finde es schade dass immer so negativ von AD gesprochen wird.
        Ich habe allerdings 6 Kilo zugenommen.

      • Hi, ich nehme Citalopram seit 3 Jahren. Anfangs 10 mg. Seit 2016 20mg. Ich hatte auch schiss davor die Medis zu nehmen. Und es ist nichts passiert. Außer das es mir besser ging. Habe , jedoch 20 kg zu genommen. Lg

        Huhu..
        Ich hatte es auch...
        Ich konnte nicht mehr vor die Türe.
        Habe es eingeschlichen... hatte auch mega Angst davor...
        Das ich nicht mehr ich selbst bin...
        Aber ich muss sagen nach ca.1Woche ging es stetig bergauf.. es hat mir echt super geholfen.

        Als ich dann aber einen positiven SST in Händen hielt. Habe ich sie direkt abgesetzt.
        Man soll sie ja auch ausschleichen aber mit dem Test wollte ich mein Kind nicht schädigen.
        Und toi toi toi mir gings bis Februar diesen Jahres echt super.. ( allerdings hat das nix mit dem fehlen von Citalopram zutun )

        Ich würde es immer wieder nehmen. Mir hat es echt super geholfen und mir wieder Lebensfreude gebracht.

        Lg semmelhase

Top Diskussionen anzeigen