Erkältung und Übelkeit

    • (1) 03.07.18 - 17:13

      Hallo :)

      Bin seid 4 Tagen erkältet. Habe einen starken Schnupfen zum Glück ohne Halsweh und Fieber! 2 Tage zuvor hatte ich mit Übelkeit, Müdigkeit und Bauchschmerzen zu kämpfen...dann von einem Tag auf den anderen der Schnupfen 🙄 jetzt ist mir nur mehr am morgen leicht übel und das Essen schmeckt nicht so richtig. Kann keine Schokolade essen obwohl ich Schokolade liebe. Es schmeckt plötzlich bitter und generell habe ich ständig einen seltsamen Geschmack im Mund.
      Hatte jemand so etwas schon einmal?
      Könnte die Übelkeit und der seltsame Geschmack mit dem Schnupfen zusammenhängen?

      • Wenn ich Schnupfen habe, schmeckt mir vieles oft nicht. Das bessert sich wieder, wenn die Nase wieder frei ist.
        Bei Übelkeit ist es ähnlich.

        Seit einigen Jahren bleibt es bei mir selten bei einem Infekt. Wenn ich eines erwische, kommen oft noch andere Sachen dazu. Einfach weil das Immunsystem angeschlagen ist.

        Ja, das ist meiner Meinung nach normal. Bei einer Erkältung können die Geruchs- und Geschmacksrezeptoren gestört sein. Dies reicht von leichten Beeinträchtigungen bis hin zu komplettem Verlust des Geschmackssinns während einer Erkältung. Auch Fehlempfindungen sind möglich.

        Wenn du die Erkältung besiegt hast, wird sich das sicher wieder legen :-)

        Ich denke, dass es relativ normal ist, dass man gerade bei Übelkeit auf vieles keinen Appetit verspürt. Ähnlich ist es wohl auch beim Schnupfen. Dadurch, dass man ja fast oder gar nichts richtig riecht, ändert sich natürlich auch der Geschmack. Wenn die Erkältung länger anhält, solltest du aber wohl besser mal darüber nachdenken zu deinem Arzt zu gehen.

      • Hallo Lisa,
        Geruchs- und damit auch Geschmackseinbußen sind bei einem Infekt nicht ungewöhnlich.

        Während ausreichend Flüssigkeitszufuhr bei allen Infekten wichtig ist, hat man bei Infekten in der Regel keinen Appetit. Denn der Körper steckt seine ganze Energie in die Bekämpfung der Erreger bzw. in das Immunsystem und spart sie dafür an anderer Stelle, nämlich der Verdauungsarbeit, ein.
        Die Darmflora ist übrigens immens wichtig für ein gutes Immunsystem.

        Bei Schnupfen sind Gesichtsdampfbäder mit Kamillentinktur hilfreich.

        Bei Infekten schwöre ich jedoch vor allem auf die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich nicht nur bei Erkältungen bewährt, sondern ist auch wichtig für das Immunsystem und die Schleimhäute. Außerdem wirkt es entzündungshemmend. Geruchs- und Geschmacksstörungen sowie Infektanfälligkeit können übrigens Symptome eines Zinkmangels sein.

        Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenende!

        Ja, kann gut sein, dass deine Übelkeit und vor allem der seltsame Geschmack mit dem Schnupfen zusammen hängen. Wenn ich erkältet bin, schmeckt mir auch immer so einiges nicht mehr. Ernähre mich da immer fast nur noch von Bananen und Salzstangen, alles andere kann ich schon gar nicht mehr sehen. Geht aber auch wieder mit der Erkältung weg, von daher keine Sorge. Der Appetit auf Schokolade kommt schon wieder.. ;) Kann dir gegen den Schnupfen Babix Inhalat empfehlen. Wenn du dir von dem Öl ein paar Tropfen auf dein Shirt machst und das alle paar Stunden wiederholst, kriegst du den Schnupfen recht schnell wieder los. Bei mir dauert es meist nur ca. 3-4 Tage. Könntest du auch zum Inhalieren nutzen, wenn dir das Auftragen auf der Kleidung zu wenig ist. Auch warmer Thymian Tee hilft mir immer sehr gut und ist sehr wohltuend für die Halsschmerzen.
        Gute Besserung!!

Top Diskussionen anzeigen