Woran erkennt man Verwachsungen/ Zysten?

    • (1) 23.07.18 - 17:00

      Hallo ihr Lieben,

      Vor fast 7 Monaten hatte ich ein Notkaiserschnitt und ich hatte bis jetzt keine Probleme. Die Narbe ist gut verheilt, weshalb mir meine Hebamme das startsignal für unseren weiteren Kinderwunsch gegeben hat (unser Sohn ist leider 1Tag nach seiner Geburt von uns gegangen) .

      Nun haben wir es in Juni versucht und relativ nach dem Eisprung hatte ich 2 wochen durchgehende Rückenschmerzen. Am 01.07.18 hätte ich meine Mens bekommen sollen stattdessen hatte ich vom 01.07 bis zum 18.07 bräunlichen Ausfluss/ leichte Schmierblutung. Nicht einmal annähernd so doll wie die Periode. Nun fangen schon wieder die Rückenschmerzen an und ich glaube es hat sich rechts über der Narbe ein knötchen gebildet. Meine FÄ ist bisher noch im Urlaub und ich habe einen Termin erst für den 16.8 bekommen. Langsam macht mich das alles verrückt, am 01.07 und am 04.07 habe ich negativ getestet, aber es kommt mir nicht so vor, als möchte meine Mens kommen.

      Kann das sein, das eine Zyste oder Verwachsung dafür verantwortlich ist ?

      Hatte von euch schon mal jemand sowas ähnliches?

      Wie erkennt man verwachsungen oder Zysten?

      • Verwachsungen können zwar mal Rückenschmerzen machen, verändern aber nicht die Blutung. Geh bitte zu einem anderen Frauenarzt. Bei mir hat sich so eine Eileiterschwangerschaft bemerkbar gemacht. Getestet hatte ich auch negativ.

Top Diskussionen anzeigen