Gallenblasenentfernung

    • (1) 29.07.18 - 19:32

      Hallo, ich stehe momentan im Zwiespalt die gallen op vor unserem Urlaub zu machen. Grund ist eine Gallenblasenentzündung, die momentan mit Antibiotika behandelt wird. So richtig weg gehen die Symptome aber nur sehhhr langsam. Ich hab einen ziemlich großen und mehrere kleine Gallensteine.
      Eigentlich war die OP für Anfang September geplant.

      Würde ich die OP in den nächsten Tagen machen lassen, dann wären es noch 3 Wochen bis zu dem Tag andem ich eine kurze Flugreise (flugdauer 1h) geplant habe. Also 3 Wochen um wieder fit zu sein.

      Meine Frage ist, wie würdet ihr euch entscheiden? Ich könnte mit den Dauerschmerzen schon bis september leben, habe aber angst vor weiteren Entzündungen (Leber, Bauchspeicheldrüse ) oder gar vor dem gallenblasenriss. Andererseits möchte unseren Urlaub ungern absagen.
      Oder kann man wirklich 3 Wochen nach der OP fliegen?
      Sorry wegen Schreibfehlern, bin am Handy.
      Brauche einfach mal ein paar Meinungen
      LG

      (4) 29.07.18 - 19:54

      Ich kann dir nur aus der Zeit meiner Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin berichten, dass alle "Gallen-Ops" nach 5 Tagen entlassen wurden und dabei viele recht schmerzfrei waren. Aber eben nicht alle.

      Wie lange die Schulterschmerzen durch den Abbau des Gases, das in dein Bauch geleitet wird, anhalten, kann ich dir leider nicht sagen, da die Patientinnen meistens schon kurz vor der Entlassung standen, als die Schmerzen anfingen.

      Wichtig ist ja die Ernährungsumstellung in der ersten Zeit. Ich weiß nicht, wie du zur Zeit essen kannst und ob das deinen Urlaub beeinflussen würde.

      Ich würde die Pros und Kontras vllt mit deinem Hausarzt besprechen, die machen ja meistens die Nachbehandlung nach solchen OPs. 🤗😊

    • Hallo,
      Ich kann nur von mir berichten aber jeder ist ja anders.
      Ich wurde nach 3 Tagen entlassen und fühlte mich relativ fit. Nach 2 Wochen ging ich wieder arbeiten und hätte auch sicher in Urlaub fahren können. Auf das essen musste ich nur die ersten Tage achten.
      Ich bin froh es nicht auf die lange Bank geschoben zu haben, hatte allerdings auch ständig Koliken und richtig arg Schmerzen.
      Was sagt denn dein Arzt?

      Hallo.

      Habe mir die Gallenblase schon vor vielen Jahren entfernen lassen. Hatte immense Koliken.

      War zwei Nächte im Krankenhaus und noch ca. 1 Woche krank geschrieben. Dann war ich wieder voll einsatzfähig.

      Alles Gute!

    • Ich wurde mittwochs operiert und bin samstags entlassen worden. Danach war ich allerdings 3 Wochen krank geschrieben, da ich mir leider die Narbe von innen aufgerissen habe bei der Hausarbeit. Also schone dich wirklich nach der OP! Probleme hatte ich weder mit dem Essen danach noch mit den Narben ( von meinem Eigenverschulden mal abgesehen).

      Raus mit dem Ding. Die OP ist schnell verdaut und 2 Wochen sollte man sich etwas schonen und nicht schwer heben und so. Im Vergleich zu den Schmerzen mit Galle ist die OP ein Nichts. Bauchmuskelkaterartige Schmerzen hatte ich.

      Bei mir hat sich die Bauchspeicheldrüse entzündet durch die Gallensteine, da hörte der Spaß auf. Und das Schlimme ist, die Entzündung an der Bauchspeicheldrüse merkt man nicht, sieht man nur an den Blutwerten (hatte Lipase 703 statt max. 60!).

      LG

Top Diskussionen anzeigen