Stechen in Brust und Rücken nach einrenken

    • (1) 06.08.18 - 15:23

      Hallo,

      Ich habe drei Bandscheibenvorfälle in der hws und hab seit ein paar Tagen Taube Hände. Deswegen war ich heute fix beim Orthopäden. Leider war nur die Vertretung da. Er gab mir eine Spritze in die Schulter und renkte mich ohne Vorwarnung ein. Und nun hab ich den Salat.

      Ich hab fürchterliche Schmerzen an der Brust und auf gleicher Höhe am Rücken. Immer wenn ich atme hab ich stechende Schmerzen und kann daher nur flach atmen. Noch in der Praxis hab ich gesagt, das was nicht stimmt (so stell ich mir das Gefühl vor, wenn man einen Herzinfarkt erleidet) und durfte somit nochmal zum Arzt rein. Er hat dann gesagt, das liegt daran, das durch die Spritze sich Verspannungen gelöst hätten und daher mein Körper so reagiert.

      Meiner Meinung nach liegt es aber am einrenken.

      Wenn ich mich hinlege, komme ich nur unter Tränen wieder hoch. Es sticht und tut so sehr weh, das ich es kaum aushalte.

      Wahrscheinlich hat er nen Nerv eingeklemmt. Ich überlege einen Chiropraktiker anzurufen und mich erneut einrenken zu lassen. Aber so richtig Trau ich mich nicht. IBU 600 haben nur ein wenig geholfen so dass ich heimfahren konnte. Aber das löst ja das Problem nicht.

      Kennt das jemand und wenn ja, was hat geholfen?

      • (2) 06.08.18 - 17:12

        Hallo, also ich kenne das nicht, aber ich habe mal bei einem Heilpraktiker gearbeitet, der auf Chiropraktik spezialisiert war und sowas hätten wir da nie! Hört sich sehr ungut an und an deiner Stelle würde ich definitiv nicht mehr manipulieren lassen, sondern zu einem Chirurgen gehen. Wurde die Brustwirbelsäule eingerenkt? Wie alt bist du? Hast du Osteoporose? Es kann dann schonmal zu Rippenbrüchen kommen. Zum selben Arzt würde ich erstmal nicht gehen, denn entweder war die Spritze Kortison oder eine Neuraltherapie und beides sollte die Schmerzen lindern! Lass es abklären! Alles Gute dir!

        • Hallo, danke für deine Antwort. Ich bin 40 und habe keine Osteoporose. Ich habe demnächst einen Termin bei meinem Orthopäden, der dann aus dem Urlaub wieder da ist. Und dann schickt der mich zu einem Neurochirurgen. Ich werde es wohl operieren lassen.

      (4) 07.08.18 - 23:03

      Mein Tipp ist die Notfallambulanz einer Klinik mit Neurochirurgie. Du brauchst ein neues MRT und einen Neurochirurgrn, der beurteilen kann, was da kaputt ging und gemacht werden muss. Leider habe ich da selber Erfahrumg mit diesen Horrorachmerzen,ich fühle mit dir. Bitte nicht mehr einrenken lassen!

      • Danke für deine Antwort. Ich war gestern beim Chiropraktor und der hat mich wieder eingerenkt. Meine bws war blockiert. Nun hab ich mich entschieden, mich definitiv operieren zu lassen. Ich muss noch zum neurochirurgen und dann hoff ich das beste

Top Diskussionen anzeigen