Meine Erfahrungen

    • (1) 14.08.18 - 15:53

      Also seit meiner Pubertät habe ich auch immer wieder mit starker Migräne zu kämpfen Ich habe Ibuprofen genommen was einigermaßen bei mir hilft. Jedoch bin ich auch eher ein Mensch der natürliche Arznei bevorzugt. Ich habe es um ehrlich zu sein auf illigalem Wege ausprobiert und auch bei Migräne genommen, weil ich vorher schon von einer schmerzlindernden Wirkung gehört hatte. Bei mir hat das sehr gut gewirkt und bei chronischer Einnahme hatte ich gar keine Probleme mehr mit Migräne was mich sehr überraschte. Jedoch kann man bei übermäßiger Einnahme leichte Kopfschmerzen bekommen die jedoch nicht lange andauern und im vergleich zu der Migräne ein kitzeln ist. Jedoch kann ich, auch wenn ich selbst keinerlei Nebenwirkungen aufweise, nicht sagen was bei dir der der Fall ist. Wenn du leichte Depressionen hast oder Psychosen kann Cannabis ein Auslöser oder Verstärker sein, dass habe ich selbst bei freunden schon gesehen und war nicht schön. Aber ansonsten kann ich das nur empfehlen. Würde mich interessieren ob du es Verschrieben bekommen hast. Würde mich freuen wenn du mir das sagen würdest dann würde ich es mir nämlich auch weiterhin auf legalem wege besorgen :). Viel Erfolg noch beim bekämpfen deiner Migräne :D. PS: Cannabis hat mir ebenfalls gegen schlafprobleme geholfen ( Sogar sehr gut).
      :-p

      • (2) 14.08.18 - 23:32

        Nabend, ja Canabis befreit und entspannt die Nerven. Aber ob man das bei Migräne auf Rezept bekommt weiß ich nicht. Ich hab einen Bekannten der auf Rezept es bekommt als Tee Zusatz oder zum rauchen weil er Muskel Schmerzen hat. Bei solchen Fragen ist der Neurologe oder Schmerztherapeut der Ansprechpartner.
        Alles Gute!
        Lg Eve

Top Diskussionen anzeigen