Verdorbenes Hackfleisch

    • (1) 24.08.18 - 13:59

      Hallo,

      Ich habe heute Mittag fertig verpacktes Rinderhackfleisch gegessen, das aber schon grau gefärbt war. Das mindesthaltbarkeitsdatum ist der 28.08.2018

      Mich würde interessieren wie man merkt ob es schon verdorben war und wenn es schon kaputt war bis wann spätestens beschwerden auftreten und wie diese aussehen.

      • Ich würde sagen, dass man es riecht, wenn es verdorben wäre. Aber beim Erhitzen werden die Toxine wieder zerstört.
        Du wirst es nicht roh verzehrt haben, oder?

        Mich würde wirklich interessieren, wie man auf die Idee kommen kann, verpacktes Hackfleisch zu kaufen, dass mindestens noch 4 Tage haltbar sein soll. (Ich kaufe immer nur frisches direkt in der Metzergei und verarbeite es am selben Tag.)

        (3) 24.08.18 - 14:57

        Man erkennt es am Geruch, am Aussehen und Geschmack.....

        Die Verwesung, also die Zeit nach dem schlachten des Viehzeugs, triff sofort nach dem Tod ein.
        Vier Tage altes Fleisch, egal ob Hack oder nicht, befindet sich dann seit vier Tagen bereits im Verwesungsprozess.

        Damit das Fleisch nicht sofort vergammelt aussieht, schmeckt oder riecht, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen. Chemie.
        Soviel mal zum Fleisch. Auch angeblich "frischem".

        Du kannst das Hackfleisch zum Händler zurück bringen, in D herrscht die Beweisumkehrlast im ersten halben Jahr nach Kauf.
        Der Händler muß dir also beweisen können, dass er einwandfreie Ware verkauft hat.
        Das wird er höchstwahrscheinlich nicht können.
        In der Regel nehmen die Händler es ohne wenn und aber wieder zurück und erstatten den Kaufpreis.

          • (5) 24.08.18 - 16:28

            Wenn es gegessen wurde natürlich nicht. Da hast du recht.

            Das hätte man dann vor Verzehr zurückgeben müßen. Nun ist es zu spät....
            Dann das nächste mal.

            • (6) 24.08.18 - 16:42

              Wenn es zwischen Einkauf und Rückgabe nicht kühl gelagert hat, dann weiß ich nicht, ob man den Hersteller dafür verantwortlich machen kann.
              Meine Meinung ist nach wie vor: Hackfleisch kauft man FRISCH, nicht abgepackt. Wer abgepacktes kauft, dem ist nicht zu helfen.

              • Wir kaufen immer abgepacktes Bio Hack. Beim Metzger bekommst du meist keine Bioqualität und es kann auch verdorben sein, es sei denn, es wird vor deinen Augen durchgewolft.

                • Mein Metzger hat Bioqualität, und es ist total frisch. Da wird nur eine Schale voll in der Auslage vorrätig gehalten. Oft muss er es sogar noch durchdrehen, weil ich Rinderhack nehme und kein Schwein.

                  Wichtig wäre auch, es gekühlt nach Hause zu bringen. Oder man hat nur 5 min wie ich?

        (9) 24.08.18 - 17:06

        Hi,

        ich dachte immer, es wird mit Stickstoff begast?#kratz Ich glaube, unsere Atemluft besteht aus 70 oder 75 %, weiß ich jetzt nicht mehr genau, aus Stickstoff.


        VG
        Gael

    Hi,

    zu deiner Frage: merkt man am Geruch, an der Konsistenz und auch am Aussehen. Graues Hackfleich: igitt. Du wirst das hoffentlich gut durchgebraten gegessen haben....#schwitz

    Beschwerden, naja, google mal nach Fleischvergiftung... Aus eigener Erfahrung kann ich nur über verdorben gegessenen Fisch berichten: Durchfall, Übelkeit mit Erbrechen, Fieber. War nach 2 Tagen aber alles wieder o.k.

    VG
    Gael

    Verdorbenes Hackfleisch würdest du riechen und auch schmecken.
    Grau verfärbt sich grade Rinderhack schonmal, ist nicht schlimm.

Top Diskussionen anzeigen