Meine kleine Maus ist erkältet, brauche dringend Tipps!

    • (1) 26.08.18 - 14:09

      Hallo alle zusammen!
      Bin gerade ziemlich verzweifelt, weil meine Tochter seit 4 Tagen eine Erkältung hat, die einfach nicht besser werden will. Habe schon mehrere nasse Tücher aufgehangen und ihr ein Zwiebelsäckchen gemacht. Scheint alles nichts zu bewirken. Hat jemand noch andere Tipps? Sie ist 7 Monate alt.

      • Wenn sie Husten hat würde ich sie dem Arzt vorstellen. Inhalieren mit Kochsalzlösung kann nicht verkehrt sein. Falls du noch stillst kannst du ihr Milch in die Nase träufeln. Ansonsten nach abschwellenden Sprays fragen. Die Nase sollte so gut wie möglich frei bleiben (Sauger). Trotz Erkältung an die frische Luft gehen. Und zu guter letzt: Hühnersuppe!

        (3) 26.08.18 - 14:39

        Huhu...ich würde auch zur Not zum Arzt gehen falls es überhaupt nicht besser wird. Dann kann er schauen/ hören, ob die Lunge frei ist usw.
        Ich habe Erkältungen bei unseren Kindern immer mit abschwellendem Nasenspray/-Tropfen zur Nacht bzw. vor dem Mittagsschlaf (wenn es schlimm und die Nase verstopft war) und Husensaft (ProsPan für Kinder oder Ambroxol) behandelt.
        Außerdem habe ich zur Nacht auch ein Zwiebelsäckchen mit ins Zimmer gestellt und im Winter nasse Handtücher auf die Heizung gehangen.

        Mehr kann man nicht tun.
        Bei Fieber und Schmerzen evtl. ein Zäpfchen zur Nacht (nach Absprache mit dem Arzt).

        Eine Erklärung dauert meistens mindestes eine Woche. Wir hatten dieses Jahr bei beiden Kids schon 3 Erkältungen, die jeweils über 2 Wochen gedauert haben.
        Gute Besserung 🍀und liebe Grüße

        (4) 26.08.18 - 16:02

        Hallo Liliane,
        Erkältungen dauern meistens mindestens eine Woche, daher erst einmal kein Grund zur Sorge. Unsere Maus war auch erst erkältet und wir haben ihr auch in der Nacht ein Zwiebelsäckchen mit ins Zimmer gelegt, damit sie besser schlafen kann. Außerdem haben wir auf Empfehlung ihres Kinderarztes noch das Babix Inhalat in der Apotheke geholt und von dem Öl ein paar Tropfen in eine Schale mit Wasser gemacht. Diese Schale haben wir in der Nacht neben ihr Bett gestellt, dann konnte sie sehr gut schlafen. Tagsüber haben wir ihr von dem Öl ein paar Tropfen auf ein Halstuch gemacht, sodass sie es gut einatmen kann. Von dem Öl wird die Nase frei und der Schleim löst sich besser.. Hatte den Eindruck, dass es ihr sehr gut geholfen hat. Würde das höchstens noch ein paar Tage beobachten und dann zum Arzt gehen. Der kennt sich einfach am besten aus und hat vielleicht noch andere Tipps für euch.
        Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen