Brustentzündung versch Fragen

    • (1) 28.08.18 - 12:27

      Hallo,
      Habe das dritte Kind u in dieser Stillzeit die erste Brustentzündung.
      Mein Baby ist drei Monate genau. Klappt alles soweit gut.

      Die letzten Tage hatte ich einen leichten Infekt u gestern morgen musste ich einen Sprint hi legen mit praller Brust.Kurz darauf Brustentzündung. Temperatur stieg stetig ,auf 39,7 abends. Schüttelfrost u Gliederschmerzen. Aber nicht zu heftig.

      Erste Frage:
      Kann es sein, dass meine Brust die Erschütterung durch den Sprint nicht vertragen hat u es zu einer Verletzung gekommen ist?

      Meine Hebamme riet mir abends, weil es mir durch hohes Fieber u Muskelschmerzen nicht gut ging, ins KH zu fahren, um AB zu holen.

      Nun bin ich ein AB Gegner u nehme auch nicht die empfohlenen Paracetamol. Ich bin der Meinung, das Fieber hilft, die Entzündung zu bekämpfen. Und schnelle Senkung ist auch für den Kreislauf belastend.
      Bei AB wird oft schnell das falsche gegeben. Etc.

      Ich habe also mit Hausmitteln gearbeitet u heute geht es mit viel besser. Das Fieber ist weg. Dennoch soll ich Paracetamol nehmen und weiter kühlen.

      Nächste Frage:

      Wer hat gute Erfahrungen ohne Schmerzmittel und ohne AB oder wann machen diese Mittel doch Sinn? Kann es zu einem Rückfall kommen?

      Zuletzt:
      Wie lange noch kühlen etc. Heiß ist es nicht mehr. Wie lange bleibt die Rötung?

      Viele Grüße

      • Ich hatte beim 3.Kind 3x eine Brustentzündung, die ich dank der Hilfe meiner Hebamme ohne Antibiotika wegbekommen habe.
        Sie empfiehl mir Hebathromb-Salbe, auf die Rötung 2x tgl. aufzutragen, das kühlte wunderbar, zusätzlich sollte ich ausgeklopfte Weißkrautblätter auf die Brust legen, schön weiterstillen, trotz Fieber und den Rest der in der Brust befindlichen Milch abpumpen, da die Brustentzündung durch einen Milchstau kam. Ich fühlte mich, als hätte ich Steine in der Brust. 😣
        Meine Rötung war nach 4-5Tagen rückläufig.

        Ich glaube nicht, dass Deine Entzündung durch den Sprint hervorgerufen wurde, eher durch die, wie Du selbst schreibst, prallen Brüste, wird wahrscheinlich eine durch Milchstau verursachte Entzündung sein.

        Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Genesung.

        • Danke.
          Meine Hebamme meint, Kohl bei Stau u Quark bei Entzündung. Ich hingegen finde, Kohl angenehmer, scheint länger zu kühlen. Ich wechsle jetzt ab...

          Habe auch heute weiter nur dies inkl. Salbe gemacht, ohne Ibu etc.

          Schone mich noch...

      Moin

      Ich hatte beim letzten Kind auch eine Mastitis. Ich habe Quarkwickel gemacht und Ibu genommen. Die Milch an der Seite abgepumpt und verworfen.

      Am nächsten Tag war alles wieder gut. Meine Hebamme meinte ich bräuchte kein AB.
      Recht hatte sie.

Top Diskussionen anzeigen