Wie funktioniert ein Encasing?

    • (1) 29.08.18 - 23:50

      Guten Tag,

      ich befasse mich mit dem Thema Hausstaubmilbenallergie und bin auf die Encasings gestoßen. So richtig verstehe ich den Sinn dahinter aber nicht:
      Encasings werden über die Matraze gezogen (ggf. auch über die Decke und das Kissen) und dann darüber die reguläre Bettwäsche. Hierdurch sollen die Milben in der Matraze bzw. Decke und Kissen bleiben.
      Da sich die Milben jedoch von Hautschuppen ernähren, müssten doch die meisten Tiere und deren Kot sich auf der Oberfläche, d. h. auf dem Bettlaken etc. befinden, und nur der "Altbestand" in der Matratze.
      Dann könnte ich doch auch einfach eine neue Matraze kaufen... denn das Encasing schließt ja nur den "Altbestand" der Milben ein.

      Irgendwo hab ich da wohl einen Knoten im Hirn...

      Liebe Grüße,
      Purehart

      • Encasings kann man im Gegensatz zu Matratzen waschen. Das ist der vorrangige Grund, warum man sie verwendet.

        Bettdecken oder Kissen prinzipiell auch, aber je nach Art der Bettdecke oder Kissen trocknen die nicht so schnell wie ein Encasing.

        Die Milben fressen Hautschuppen usw an der Oberfläche, ja. Aber leben tun sie auch in der Matratze, in der Füllung von Decke und Kissen. Und somit kacken sie auch da drin. Und das fliegt raus sobald man es bewegt. Die Encasings sind so dicht Gewebt das nichts raus kommt. Trotzdem sind sie dünn und leicht sodas man sie fast nicht merkt.
        Und gegen die Milben die sich dann auf den Encasings ansiedeln kannst du die Teile regelmäßig mit in die Waschmaschine werfen. Man kann zwar auch Kissen und Decke nehmen die heiß genug waschbar sind und dann oft genug waschen, aber die Encasings sind ruck zuck trocken. Decke und Kissen brauchen viel länger und müssten evtl in den Trockner

          • Es hilft schon, aber man schwitzt tierisch und das Zeug knistert unangenehm. Nach einem Jahr (mein Mann ist der Allergiker) habe ich das auf meiner Seite entfernt und wir haben einen Matratzentopper mit Silberfäden gekauft, also nichts mehr auf den Matratzen. Das geht gut so, ich hätte das auch nicht länger ertragen.

            Mein Mann macht nun seit einem Jahr eine Desensibilisierung, hoffen wir, das es anschlägt.

            LG, katzz

      (6) 30.08.18 - 16:05

      Ich finde das eklig, habe neue Matratzen gekauft plus Encasings und hoffe, dass die Milben draußen bleiben!

      • Das wirst du nie schaffen. Milben sind überall, in jedem Teppich, jedem Sofa..........Sie leben nur in manchen Materialien besser als in anderen.
        Die Encasings die mein Sohn hat knistern gar nicht. Die fühlen sich an wie ganz feine Microfaser. Und schwitzen tut das Kind schon immer nachts. Kann ich jetzt nicht sagen das es mit den Bezügen mehr ist.
        Auf jeden Fall hat er kaum mehr Nasenbluten seit er die Bezüge hat und sieht morgens nicht so verquollen aus.

Top Diskussionen anzeigen