Halsschmerzen ohne Schluckbeschwerden

    • (1) 08.10.18 - 14:36

      Hallo!

      Mich würde interessieren ob Ihr vielleicht ähnliches kennt. Einen Arzttermin habe ich morgen.
      Ich habe seit mehreren Wochen immer mal wieder Halsschmerzen, die sich nicht genau lokalisieren lassen. Anfangs waren sie immer mal wieder kurz da, seit 3 Tagen vergehen sie kaum, morgens ist alles gut, über Tag fangen die Schmerzen an und nehmen zum Abend hin zu.
      Ich habe keine Erkältung, keine Schluckbeschwerden. Ich bin nicht heiser o.ä. Die Schmerzen erstrecken sich an der Vorderseite hoch bis zu den Ohren.
      Temperatur liegt, im Ohr gemessen, immer zwischen 37,5 - 38,0 °C.
      Ich habe vor 5 Monaten mein zweites Kind entbunden, familiär gibt es eine Schilddrüsenerkrankung.
      Was es nun ist, ob es mit der Schilddrüse zusammen hängt, ob vielleicht Verspannungen vorliegen oder ob es etwas ganz anderes ist, werde ich hoffentlich morgen bzw. bald erfahren.

      Kennt jemand von euch Ähnliches und kann mir berichten? Vielleicht sogar einen Tipp geben, was die Schmerzen lindert, außer Schmerzmedikamente?

      Danke & liebe Grüße

      • (2) 08.10.18 - 17:20

        Wie merkst du die Schmerzen denn, wenn nicht beim Schlucken? Sind sie bewegungsabhängig?

        Ich kenne solche Schmerzen nur von außen an diesen Muskelsträngen, die an der vorderen Seite des Halses nach oben laufen. Da habe ich häufig Muskelkater, wenn ich z.B. Bauchmuskelübungen mache, bei denen ich den Nacken stabil halten muss.
        Oder mir schmerzen die Drüsen unterhalb des Unterkiefers. Das merke ich auch bei Bewegungen (z.B. beim Öffnen und Schließen des Mundes) oder eben wenn ich drauf drücke.

        • Hey.
          Danke für deine Antwort.
          Es ist ein permanenter Schmerz, der sich weder bei Bewegung noch beim Schlucken verändert.
          Lokalisieren lässt es sich schwer, die Lymphknoten rechts sind leicht geschwollen.
          Würde ja für eine Entzündung/Infekt sprechen, aber ohne weitere Symptome? Ich habe so etwas noch nie gehabt, auch noch nie von Jemandem gehört, der solche Schmerzen beschrieben hat.
          Ich bin ratlos und hoffe, dass mir morgen geholfen werden kann.

          Liebe Grüße

          • (4) 08.10.18 - 22:13

            Dann lass mal die Entzündungswerte checken und ich würde mich mal vom Gynäkologen untersuchen lassen.

            Die Temperatur ist ja doch erhöht.

            Ich hatte mal ne Entzündung im Kiefer, die ich nicht bemerkt hätte, wäre der Zahnarzt nicht bei einer normalen Kontrolle drüber gestolpert...

      huhu,
      hoffe es geht dir mittlerweile schon wieder etwas besser. Ich verwende bei leichten Halsschmerzen schon seit Jahren Kamillan. Aufgrund meines stressigen Alltages leide ich sehr häufig an Heiserkeit oder leichten Halsschmerzen. Ich möchte auch nicht täglich Schmerzmittel einnehmen, da die ja auf Dauer auch nicht gesund sind. So war ich auf der Suche nach einem natürlichen Mittel zur täglichen Einnahme. Über längere Recherche auch im Internet bin ich schließlich auf Kamillan gekommen. Ich habe mir das normale und auch den Halsspray bestellt. Beim normalen trinke ich ein paar Tropfen aufgelöst ein ein Glas Wasser beim Mundspray sprühe ich einfach ein paar Sprüher in den Mund. Zuhause verwende ich lieber die normale Lösung doch für unterwegs finde ich den Mundspray besser und handlicher. Ich bestelle ihn immer ganz einfach über das Internet.
      Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen und wünsche dir noch eine gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen