Bienenstich

    • (1) 19.10.18 - 21:27

      Hallo,

      meine tochter wurde am Dienstag (abends) von einer Biene während dem inline skaten gestochen. Zum glück waren wir noch nicht sehr weit und konnten so schnell reagieren. Habe gleich den Stachel rausgezogen und gekühlt. Später fenistil drauf gemacht. Am nächsten tag war der unterarm richtig dick, genau wie die Finger. Meine tochter hat seit dem schmerzen im arm, es juckt wie verrückt, der Arm ist heiss und ganz hart und es kribbelt. Gestern waren wir beim Arzt, der hat uns eine salbe und Schmerzmittel verschrieben. Er meinte es sollte heute schon besser werden, aber der Arm ist immer noch rot, heiss usw. Vor allem aber das jucken macht meine tochter verrückt. Hat mir vielleicht jemand noch einen Tipp, was wir machen könnten ...egal ob es gegen die Schwellung ist oder das jucken usw ... bin für jeden Tipp dankbar.

      Schönes wochenende und danke.

      Rolabaer

      • Gegen das Jucken hilft Cetirizin, je nach Alter als Saft oder Tabletten.

        Für die Zwiebel ist es viel zu spät, da das Gift bereits überall im Körper ist. Für künftige Fälle, gibt es eine Bienengift Saugspritze, die das Gift mit Unterdruck aus der Einstichstelle heraus saugt. Das Set bekommt man in der Apotheke, muss aber schnell passieren.

        Am zweiten Tag ist die Schwellung am ganzen Arm und am stärksten. Einfach Ruhe gönnen, nicht viel bewegen, etwas kühlen. Den Juckreiz muss man eben aushalten. Morgen ist es schon besser. Nach drei Tagen ist die Sache vorbei.

      • Ich reagiere auch so stark auf Bienen, Wespen und Bremsen. Bei mir hilft wenn ich Glück habe Rivanol. Aber nicht Salbe sondern die Lösung (Vorsicht, macht Flecken die nicht wieder raus gehen). Aber ich habe auch schon öfter Kortison nehmen müssen weil es so extrem geschwollen war und auch nach Tagen kaum besser wurde.
        Der Juckreiz ist furchtbar, ich hab schon mit der Spülbürste (die war schön hart, das kratzte gut) dann die betroffene Körperregion "geschrubbt" weil ich das Gefühl hatte aus zu flippen wenn ich das noch 5 Minuten länger aushalten muss. Ceterizin etc half da auch nicht viel. Doof ist nur, wenn man kratzt und scheuert wird es nur noch dicker.

        Laut meinem Arzt ist es keine Allergie sondern "nur" eine übersteigerte Reaktion. Wenigstens keine Atemnot etc. Man soll ja immer das Positive sehen. Zum Glück wird man ja auch nicht so oft gestochen.

Top Diskussionen anzeigen