Hat hier jemand Erfahrungen mit schlimmerem Pilzbefall?

    • (1) 01.11.18 - 19:33

      Hallo in die Runde,

      zuerst vorweg: ich suche keinen medizinischen Rat, Arzttermine sind ausgemacht.

      Ich hole ein bischen aus.
      Seit Juli habe ich Probleme mit meiner Gesundheit. Es fing an mit Blasenentzündungen, Harnröhrenentzündungen. Habe mehrmals AB‘s bekommen, leider nicht ganz die Richtigen wie sich dann herausstellte. Meine FÄ diagnostizierte später Bakterien, woraufhin ich nochmal (dann aber das richtige) AB bekam.
      Bereits im Sommer hatte ich mit einer Verpilzung zu tun, heftiger Scheidenpilz, der oft wieder kam, Durchfälle etc.
      Das legte sich dann nach Einnahme entsprechender Anti Pilz Medikamente wieder.

      Nach dem letzten AB jedoch kam das schlagartig zurück: weiße Zunge, Durchfälle bzw. Blähungen, Kribbeln in Armen und Beinen etc.

      Meine Hausärztin verschrieb mir etwas für den Mundraum und eine Tablette Fluconazol.
      Ich habe meine Ernährung angepasst, habe bisher zwei Wochen fast gänzlich auf Zucker verzichtet. Da es mir doch besser ging, wollte ich langsam wieder anfangen meinen Körper an Kohlenhydrate und Zucker zu gewöhnen. Und heute gehts mir wieder nicht gut, der Zungenbelag ist wieder stärker, allgemeines Krankheitsgefühl wieder da und die Arme und Beine kribbeln auch wieder mehr.

      Hat hier jmd Erfahrung mit dem Thema?
      Ich werde nächste Woche nochmal bei meiner Hausärztin (Internistin) vorstellig und bei meiner FÄ ebenfalls zwecks Kontrollabstrich.

      Zur Zeit nehme ich Probiotika, Nystatin Tabletten und Magnesium. Was kann man noch tun? Ich habe echt Angst um meine Gesundheit. Die vielen AB‘s (ich meine, es waren 6 Behandlungen, mal ein Beutel, dann aber auch 5-10 Tage Tabletten) haben meinen Darm scheinbar so geschädigt.

      Ich achte sehr auf Stressreduzierung, habe mich dieses Jahr auch beruflich verändert um weniger Stress ausgesetzt zu sein, ich schlafe ausreichend, trinke viel Wasser und Tee (ausschließlich), achte auf die Ernährung.

      Da ich täglich lange unterwegs bin, brauche ich aber auch einen gewissen Energiehaushalt, was mit Kohlenhydratarmer Ernährung nicht einfach ist.

      Irgendwelche Tipps oder auch nur Erfahrungen dazu?

      Ihr würdet mir sehr helfen!

      Ganz lieben Gruß!

      • Hallo,
        Hast du es schon mit chlorella und spirulina ausprobiert?
        Eine Freundin hat damit gute Erfahrungen bei Pilzbefall gemacht.
        Bei den Probiotika musst du schauen, dass Flohsamen enthalten ist. Das ist sozusagen die Nahrung für die Probiotika.

        Kein bis sehr wenig Zucker, kein Alkohol, kein Koffein ist auch wichtig.

        LG und alles gute!

        Hallo,

        beließ Dich mal zu dem Thema Bor (Boron). Ich habe es eine Weile 3x täglich genommen, mein Mann nimmt es seit Jahren. Der Grund warum ich es nicht mehr nehme ist weil es den Hormonhaushalt reguliert - ich auf Grund von Myomen aber in die Wechseljahre kommen möchte.
        Grund warum ich das genommen habe waren permanente Muskelverspannungen, wiederkehrende Pilzerkrankungen und andere Dinge.
        Gegen den Mundpilz habe ich immer Adiclair genommen. Was sagt Dein Vitamin D Wert?

        Kribbeln in Armen und Beinen kann von der HWS kommen. Abends zum täglichen Magnesium eine heiße 7 mit Schüssler Salzen und Du schläfst wie ein Baby :-)

        Alles Gute

        Geli

        Hey, für den Darm kann ich dir noch Symbiolakt und milchzucker empfehlen.

        Für scheidenpilz kadefungin. Hatte da schon canesten und andere Mittel versucht aber das einzige was mir hilft ist kadefungin.

        Und ansonsten machst du eigentlich schon alles richtig . Ich drücke dir die Daumen dass es sehr bald besser wird !

Top Diskussionen anzeigen