Scheidenentzündung

    • (1) 04.11.18 - 13:32

      Hallo,

      ich verzweifel langsam. Es fing an vor ca. 6 Wochen mit leichtem Juckreiz in der Scheide. Da ich häufiger Pilzinfektionen habe, habe ich das mit Kadefungin behandelt. Es hat etwas gedauert, aber der Juckreiz verschwand. Dann bekam ich plötzlich äußerlich so ein brennen und die Scheide wurde auch rot. Ich dachte ich reagiere vielleicht auf das Kadefungin und da der Juckreiz ja verschwunden war, hab ich die Creme dann weggelassen. Es besserte sich nicht. Dann habe ich angefangen Deumavangel draufzumachen. Das linderte auch etwas, aber das Brennen und die Rötung verschwand nicht. Dann bin ich zu meiner Frauenärztin. Sie sagte das sieht alles wund und trocken aus. Ich solle mit Deumavan weiter machen. Sie legte noch eine Pilzkultur an. Meine Beschwerden besserten sich nicht. Die Pilzkultur war negativ. Dann bekam ich eine Cortisoncreme verschrieben womit es auch kurzzeitig besser wurde. Aber dann wurde es jetzt am Montag wieder schlimmer, immer noch alles rot und brennen. Also bin ich Dienstag wieder zu meiner Frauenärztin. Sie hat sich das nochmal angeschaut und nun einen Abstrich eingeschickt. Ich solle Bepanthen drauf machen. Das hilft aber auch nicht wirklich. Vorsichtshalber hat sie mir noch eine Clindamycincreme aufgeschrieben, falls es nicht besser wird. Die verwende ich seit Mittwoch, leider ohne Erfolg. Das Abstrichergebnis war am Freitag leider noch nicht da. Jetzt habe ich seit gestern zusätzlich wässrigen Ausfluss, der normal aussieht und auch nicht riecht. Was kann das nur sein??? Sorry, das es so lang geworden ist. Hoffe ich bekomme morgen ein Ergebnis vom Abstrich.
      LG

      • Hallo,

        kann mir vorstellen, wie unangenehm das ist.

        Hattest du damals mit Kadefungin innerlich und auch äußerlich behandelt?

        Wo hat deine Ärztin jetzt den Abstrich gemacht?

        Ich würde jetzt erstmal nen Aufguß mit Schwarztee machen und das ganz lange ziehen lassen und dann äußerlich damit betupfen. Ansonsten zu Hause auch mal ne längere Zeit unten ohne rum laufen, damit genug Luft rankommt. Die Gerbstoffe darin könnten vielleicht auch helfen, wenn es einfach Wund ist.

        Alternativ vielleicht noch Tannosynt flüssig (für Sitzbäder) und/oder die Lotion.

        Unterwäsche Baumwolle und dann möglichst heiß Waschen.

        Du könntest eventuell noch Rosenhydrolat versuchen:
        https://shop.bahnhof-apotheke.de/product/rosenhydrolat-spruehfl-rose-alba-100ml.52956.html

        Sitzbad:
        https://shop.bahnhof-apotheke.de/product/sitzbad-100ml.724.html

        oder diese Salbe:
        https://shop.bahnhof-apotheke.de/product/beinwellsalbe-15ml.709.html

        Ansonsten ruf dort mal an, die beraten ganz toll. Ich hab einige Produkte fürs Kind und für meine Problemhaut von dort.

        • Vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich habe Kadefungin innerlich und äußerlich benutzt. Den Abstrich hat sie vom Scheideneingang, vom äußerlichen Bereich und vom After genommen. Habe vor 2 Wochen mit einer Pille die man durch nimmt begonnen. Könnte da ein Zusammenhang bestehen? Aber die Beschwerden waren kurz vorher schon da. Die Pille heißt Desogestrel aristo.
          LG

          • Drück dir die Daumen, dass der Abstrich ein Ergebnis bringt und du das endlich los wirst.
            Ich hatte das auch 1-2 innerlich und äußerlich und das ist so unangenehm.

            Also die Pille kann sicherlich schon da auch nen Einfluß drauf haben. Vielleicht hat sie den Verlauf hier verstärkt, auch wenn der Infekt vorher schon da war.

            Würde ggf. mal schauen ob dein Partner sich mitbehandeln sollte. Je nachdem was beim Abstrich rauskommt, nicht dass ihr euch immer wieder ansteckt.

            Ansonsten könntest vielleicht noch so eine Milchsäurekur machen um den natürlichen ph-Wert wieder herzustellen.

      Ich weiß nicht wie alt du bist, aber ähnliche Probleme entstehen durch eine zu trockene Scheide. Ich habe von meiner Frauenärztin hormonhaltige Scheidentabletten bekommen, nach einer Woche war der Spuk vorbei und alles wieder normal. Ich dachte auch Anfang an einen Pilz, aber meine Frauenärztin sah das anders und hate recht.

    Hallo,

    ich habe mir unwissentlich mit Pilzcremes die Scheidenschleimhaut derart kaputtgemacht, dass ich genau die Sypmtome hatte, die beschreibst. Ich dachte, ich werde wahnsinnig.
    Ich glaubte, durch das Jucken und Brennen sei der Pilz noch da. Erst ein erneuter Abstrich hat dann gezeigt, dass das gar nicht stimmte.

    Durch viel Googeln habe ich rausgefunden, dass die Antimykotiken die Schleimhäute angreifen und ich hab das ja lange benutzt.

    Deumavan hat ebenfalls gelindert, aber nicht langfristig gebesser, ebenso wie Bepanthen.

    Was mit geholfen hat, war das FloraPlus Gel von Multigyn.
    Nach 5 Anwendungen war ich beschwerdefrei. Und ich hatte vorher 8 Wochen lang massive Probleme.

    Das Gel hat ganz schrecklich gebrannt. Das ist aber wohl ein Zeichen dafür, dass die Schleimhäute wirklich kaputt sind. Ab der dritten Anwendung war es viel besser.
    Das Gel gibts in der Apotheke, aber auch in der Drogerie.

    Gute Besserung!

(10) 04.11.18 - 23:09

Hallo,

mit dem Clindamycin würde ich vorsichtig sein. Auch wenn es "nur" für die äußerliche Anwendung ist. Ich hatte den Wirkstoff vom Zahnarzt bekommen und war danach ein Fall für den Arzt.
Kann es sein dass Du Hormonschwankungen hast? Ich habe für den Fall immer von Multigyn die Milchsäurekur da.
Gegen das Wundsein helfen Sitzbäder mit Kaliumpermanganat ganz gut. Die mache ich wenn der Pilz äußerlich so zuschlägt dass nix anderes mehr hilft. Alternativ wäre noch die betreffenden Stellen mit kollioidalem Silber zu besprühen. Das musst Du allerdings online im Auktionshaus bestellen. Meine Tochter hatte nach einer extremen Durchfallerkrankung blutende Stellen am After. Über nach eine mit kolliodalem Silber getränkte Kompresse auf die Stellen und gut war.


Gute Besserung

Geli

(11) 05.11.18 - 16:10

Also ich bin kein Arzt denke aber so ziemlich dass deine Schleimhaut da durch die ganzen Cremes und Medis gereizt ist. .
Probiere es doch einfach Mal mit Milchsäure Zäpfchen die das Scheidenmilieu wieder aufbaut und wieder herstellt...
Damit hatte ich auch immer zu kämpfen gehabt ...außer es ist wirklich ein pilz oder ne Entzündung dann muss Antibiotika Ran...
Hattest du ab bekommen?? Davon kann sich auch ganz schnell ein pilz entwickeln.
Gute Besserung und lg

Top Diskussionen anzeigen