Laryngitis wie bekämpfen?

    • (1) 12.11.18 - 12:05

      Hallo,
      Seit Samstag bin ich Heiser mit Halsweh, kratzen im Hals ohne weitere Erkältungssymptomen.

      Ich war beim Arzt, dieser diagnostizierte akute Kehlkopf und Stimmbandentzündung und möchte erstmal ohne Medikamente behandeln soll heißen ich hab Sprechverbot ( was gar nicht so leicht ist mit Kinder) soll Halswickel machen viel Schlafen (was mit Kindern auch wieder nicht leicht ist) und Trinken...

      Jetzt wollte ich euch mal nach euren Geheimtipps fragen...

      Möchte ja schließlich schnell wieder gesund werden...
      Liebe Grüsse

      • Ich hatte das auch mal und bekam nichts dagegen. Mir half: Trinken, trinken, trinken............. Tee, Wasser, warme Brühe....
        Probier mal das alte Hausmittel - warme Halswickel mit gestampften Kartoffeln im Handtuch - das wirkt tatsächlich.

        Gute Besserung!

        LG
        Merline

        (3) 12.11.18 - 13:30

        Hatt ich bisher 2x
        Trinken damit die Schleimhäute befeuchtet werden und.....
        oberstes Gebot: NICHT REDEN! So schwer das auch ist.
        Beim ersten mal habe ich das immer wieder missachtet und es dauerte 3 Wochen bis es besser wurde.
        Beim 2x hab ich mich strikt dran gehalten und es war nach wenigen Tagen ausgestanden.

        Die Ratschläge der anderen sind schon prima, aber eins noch:

        WENN Du doch mal redest, nach Möglichkeit nicht flüstern, auch wenn man eher versucht ist das zu tun.
        Flüstern strengt die Stimmbänder noch mehr an als normales reden.

        Gute Besserung!

      • Hallo rittmeisters,
        neben der Stimmschonung ist auch die Inhalationstherapie wichtig, d. h. beispielsweise Gesichtsdampfbäder mit Kamillentinktur. Zudem solltest Du Dir entsprechende Arzneitees aus der Apotheke besorgen. Auch eine frisch gekochte Hühnersuppe hat sich bei Infekten bewährt. Daneben helfen Spaziergänge in der Natur sowie ausreichend Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Ferner solltest Du ab und zu mal einen Teelöffel Bio-Waldhonig einnehmen und Emser-Salz-Pastillen lutschen. Bei diversen Infekten hat sich außerdem die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) bewährt. Zink ist ebenfalls wichtig für die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend.

        Ich wünsche Dir gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen