Brustschmerzen, gerne euere Tipps

    • (1) 18.11.18 - 00:27

      Hallo,
      ich habe immer wieder kurzzeitiges Stechen und Schmerzen in der Brust (links), also nur im Brustkörper und nicht hinter dem Brustbein.
      Die Ärztin meint, es ist die BWS, denn ich habe in den Brustwirbel Schmelzen und die linke obere Rückenhälfte ist permanent verspannt, dies zieht sich bis zum Brustbein.
      Was habe ich schon gemacht:
      manuelle Therapie (wöchentlich)
      schwimmen wöchentlich,
      manchmal Schmerzmittel oder Finalog.
      Es scheint meine schwache Stelle zu werden.
      Beuge ich mich nach vorne Schmerz, liegen auf der rechten Seite, Schmerz in der linken Brust, da sie scheinbar "hängt".
      Manchmal zieht auch leise die Angst vor einem Herzinfarkt ein (wurde erst untersucht un o.B..
      Ich bin dankbar für alle Tipps.
      Liebe Grüße

      • (2) 18.11.18 - 06:42

        Hiho, warst du beim Fa?
        Wärmepflaster könntest du mal versuchen, ansonsten lass dir Massagen verschreiben und wenn du noch nicht warst, lass mal einen Ultraschall von deiner Brust machen.
        Lg

        Wenn es vom Rücken kommt kannst du noch Osteopathie versuchen. Und Sport um Rücken- und Bauchmuskulatur zu stärken damit dauerhaft Ruhe einkehrt.
        Ansonsten könnte auch die Brust selber die Ursache sein. Hast du große Brüste? Ein nicht zu verkennendes Gewicht das da an oberen Rücken und Schultern zieht. Da helfen gute BH mit breitem Träger oder SportBH mit Ringerrücken die das Gewicht besser verteilen. Oder Sport-Bustiers (stärkerer Halt also normale Bustiers)
        Oder es könnte auch eine Zyste in der Brust sein, haben viele Frauen ohne groß was davon zu merken, manchen tut es aber auch echt weh.

        (4) 18.11.18 - 20:02

        Ich habe große Probleme mit der BWS, mir helfen die Übungen von Liebscher und Bracht, z.B. die hier:
        https://m.youtube.com/watch?v=j0wU6xgPg8E

        Und ich bearbeite mich selbst bei Schmerzen mit einer Faszienrolle und finde die hier am besten:

        https://www.amazon.de/BLACKROLL®-DUOBALL-Faszienball-Selbstmassage-Ball-verschiedenen/dp/B00GJM7VYQ/ref=mp_s_a_1_6?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1542567362&sr=8-6&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=black+roll&dpPl=1&dpID=41IMCbklcTL&ref=plSrch

        Seit ich vier Mal die Woche Sport mache, vorwiegend Sachen für die Core-Muskulatur, ist es viel besser. Dadurch halte ich mich insgesamt gerader, was der BWS gut tut.

      Hallo!

      Also ganz ehrlich:

      Ich würde auf einen ordentlichen Check bestehen. mit Blutabnahmen, Lungenröntgen, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase untersuchen usw.
      Nicht einfach sagen lassen: ach das kommt von der BWS.

      Kommt nix dabei raus, ja dann kann mans auf Verspannungen schieben, aber so nicht m.M.n.

      Wünsch dir alles Gute. MfG Kelly

      • Hallo,
        danke für die Antwort. Das Problem habe ich ja schon einige Jahre. Vielleicht wird es durch die Wechseljahre schlimmer.
        Die obergenannten Untersuchungen habe ich mehrmals durch, auch Lunge 11/16 und 11/17.
        Trotzdem Danke.
        Liebe Grüße

    Wurde schon ein HWS - und BWS - MRT gemacht?

    Irgendwann müsste doch eine Therapie anschlagen!

    Das kann doch so nicht weitergehen!

Top Diskussionen anzeigen