Zuviel schleimhaut in Gebärmutter

    • (1) 28.11.18 - 11:42

      Hallo,

      Ich habe folgendes Problem. Am 15.11 war ich beim Frauenarzt, da wurde festgestellt das ich schleimhaut in der Gebärmutter habe, die wohl mit der periode nicht abgegangen ist.
      Da habe ich für 15 Tage MPA GYN bekommen. Diese Tabletten konnte ich 11 Tage nehmen, nun habe ich meine periode wieder. Ich habe zwar Schmerzen aber die Blutung verläuft sehr untypisch bzw schwach.
      Mein Frauenarzt sprach davon das dann wahrscheinlich ausgeschabt werden müsste wenn die Tabletten nicht helfen.
      Es hieß das entweder eine Störung der hormone vorliegt, deshalb auch die Tabletten oder das ich Polypen in der Gebärmutter habe.
      Wenn es Polypen sind kommen diese nicht immer wieder und das Problem fängt von vorne an?

      Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen ob eine ausschabung wirklich notwendig ist? Natürlich würde ich diese machen wenn es notwendig ist aber klar wenn ich drum herum komme wäre es schöner.

      Danke für jeden der den Text durchgelesen hat und mir vielleicht sogar helfen kann.

      Lg

      • (2) 29.11.18 - 17:19

        Ich hatte schon zweimal eine Ausschabung - und vor knapp 2 Wochen dann eine Gebärmutterentfernung.

        Eine Ausschabung ist nicht schlimm. Du kannst dabei wach bleiben, oder eben unter Narkose schlafen. Der Eingriff dauert 10/15 Minuten, und nach 3 Stunden war ich jeweils zu Hause. Da tut nichts weh oder man ist eingeschränkt. Daher wäre das einen Versuch wert.

        Die Dame die vor mir dran war hatte das schon 3 mal, immer wegen Polypen. Aber innerhalb von 16 Jahren. Der Arzt meinte zu ihr, das es nicht heißt, dass die immer wieder kommen müssen - sie hätte eben einfach Pech.

        Was willst du denn machen, wenn die Schleimhaut nicht alleine abgeht, das kann doch so nicht bleiben. Mach ein Vorgespräch im Krankenhaus, die besprechen mit dir ob und welche Alternativen es gibt.

        • (3) 29.11.18 - 19:02

          Hallo,

          Danke für deine Antwort.
          Tut mir leid wegen deiner gebärmutterentfernung, hatte diese medizinische Gründe?

          Das man dabei wach bleiben konnte wusste ich gar nicht.
          Mir wurde halt gesagt das ich mich an dem Tag wo der Eingriff stattfindet schonen muss, was bei zwei kleinen Kindern nicht leicht ist.

          Ich sagte ja das wenn es gar nicht anders geht ich die ausschabung eben machen würde, meine Angst liegt eigentlich nur darin das es häufiger vorkommt und ich immer und immer wieder eine ausschabung benötige.

          Ich werde nächste Woche einen Termin bei meinem Gynäkologen vereinbaren und dann sehen wir weiter.

          Danke und LG

          • (4) 29.11.18 - 19:48

            Ich habe drei kleine Kinder,...& schonen bei der Ausschabung ist echt relativ.

            Wenn man wach bleiben möchte, wird man wie bei einem Kaiserschnitt betäubt. Nach Hause kann man erst, wenn die Beine wieder funktionieren. Das dauert bei mir immer ewig (hatte drei Kaiserschnitte und die erste Ausschabung Lokal versucht), deswegen lieber unter Narkose. Da war ich schneller wieder fit.

            Ja, es hätte medizinische Gründe, und ich habe es lange aufgeschoben.

            An dem Tag brauchst du sowieso wen, der dich abholt & der dann ca 24 Stunden bei dir ist. Derjenige kann dann auch das stressige mit den Kindern abnehmen.

            • (5) 29.11.18 - 19:56

              Danke für deine Erfahrung.

              Ich würde es wahrscheinlich dann auch lieber mit vollnarkose machen.

              Mal schauen was mein Arzt sagt und wie es dann weiter geht.

              Alles Gute wünsche ich dir 🍀

      (6) 14.12.18 - 07:28

      Hallo, wie schaut es bei dir mittlerweile aus? Bei mir ist es genauso, habe Chlormadinon bekommen und eine sehr schwache Blutung gehabt.
      Nun habe ich die Wahl, warten ob doch noch eine richtige Blutung kommt oder nächste Woche Ausschabung. Mir wurde allerdings gesagt, das es eben auch bösartige Zellen sein können, weshalb die Schleimhaut bei mir nicht abgeht.
      Kannst dir ja vorstellen was in meinem Kopf gerade los ist.
      Sollte es wirklich Krebs bei mir sein, dann hätte ich keine Zeit zu verlieren.
      Ich bin so am überlegen was ich mache.

      • (7) 14.12.18 - 09:14

        Hallo, ich war bisher nicht mehr beim Arzt und warte jetzt die nächste periode noch ab.

        Das tut mir leid und ich drücke dir natürlich sehr die Daumen das es nichts bösartige ist.

Top Diskussionen anzeigen