Libase

    • (1) 14.12.18 - 13:39

      Hallo ,
      Ich wollte mal fragen , ob jemand weiß ob das Libase Forum irgendwann mal wieder erreichbar ist.
      Weiß nicht ob die Frage hier richtig ist.
      Wir haben dort immer Austausch mit anderen Betroffenen gehabt. Und ganz wichtig. Alle Rezepte sind weg 🙁 weil man nicht mehr auf das Forum zugreifen kann. Seit der neuen Datenschutzverordnung.
      Mit Unverträglichkeiten / Allergien meiner Kinder fanden wir dort aber gute Alternativen 🤷🏼‍♀️
      Vielleicht weiß ja einer Bescheid.
      Habt vielen Dank.

      LG bullymama

      • Hallo

        Ich bin kurz vor der abschaltung des forums darauf gestoßen und auch sehr traurig, dass es weg ist.
        Ich google mich halt kreuz und quer durchs netz und war bei der ernährungsberatung.

        • Hallo ,
          Also weißt du auch nicht ob es wieder online geht ?
          Gerade was die süßen Rezepte anging. Auch Lebkuchen zb was wir hier nutzen konnten. 🙁 das sind Dinge gewesen die die User lange selbst erprobt haben bis was tolles bei raus kam.
          Die vielen Blogs usw. die es gibt. Da gibt es so viele „fructosefreie“ Rezepte wo Dinge drin sind wie Heidelbeeren, Nüsse und Co was bei vielen FI‘ler zu Beschwerden führen würde. Was ich da schon alles durch gelesen habe. Und immer wieder enttäuscht wurde.

          Darf ich fragen weswegen du das Forum „aufgesucht“ hattest ?

          LG

            • Oh das ist ja voll Mist. Das tut mir leid.

              Wir haben hier Fructose / Sorbit. Und Kuhmilcheiweiss.
              Wobei letzteres gerade in einer Testphase ist ob sich das evtl verwachsen hat.

              Wegen den Keksen.
              Also wir machen entweder Eierplätzen mit 3 Eiern , 150g Mehl ( hier könntest du evtl durch ein glutenfreies Mehl ersetzen 🤷🏼‍♀️) und 150 g kristalline Reissüsse. Vanille getrocknet. Oder Zimt Momentan.
              Frisch schmecken sie oberlecker. Später werden sie wie Waschlappen sagt mein Kind 😅 aber gegessen werden sie trotzdem noch. Wir machen auch manchmal an einen Teil des Teiges stark entölten Kakao ran. Das ist auch sehr lecker. 200grad. 8 min. Mit TL aufs Backpapier geben.
              Hier habe ich erst die Eier aufgeschlagen. Dann langsam die kristalline Reissüsse/ Vanille dazu aber weiterhin auf hoher Stufe. Dann niedrige Stufe und das M
              ehl schrittweise dazu.

              Weiß nicht inwiefern du das für dich anpassen kannst.

              Und dann haben wir erst neulich Kekse entdeckt

              100g Butter oder Magarine
              80-100 g Reissirup
              150g Mehl ( hier musst du gucken wegen ersetzen )
              Laut Rezept 20 g Mohn. Aber wir haben ein wenig weihnachtliche Gewürze ran gemacht und es wurde vertragen. Und ein paar Tropfen Zitronenöl.
              10min bei 180 grad ungefähr.
              Kleine Kugeln formen, mit bemehlten Händen, und das ganze auf dem Backpapier mit einer Gabel etwas flach drücken.
              Reissirup und Butter schaumig schlagen ging ganz gut.

              Und schau mal hier
              http://www.pures-geniessen.com/rezepte/schnell-und-einfach/schokoladen-pudding-laktosefrei-fructosearm.html

              Hier gibt es auch viele glutenfreie Rezepte.

              Ich weißt halt nicht wie man Mehl so austauscht das es gut funktioniert.

              Gäbe es beim Naturjoghurt eine Alternative für dich ?

              • Das mit dem mehl muss ich einfach probieren. Ich bin nicht so die backfee #schein, aber danke für die rezepte!
                Wegen milch gibts ja jede menge laktosefreie produkte. Die ganzen milchfreien alternativen kann ich dann nicht gut vertragen, weil das meiste ja dann irgendwie fruktoseverseucht ist bzw fodmaps haben.
                Wie macht ihr das denn wegen milch? Da geht ja bei deinem kind gar nichts? Oder gibts da milchersatz, den es verträgt?

                • Also wir nehmen Reismilch. Das haben alle hier vertragen als Alternative zu Milch ( Dinkel und Hafermilch gänge aber nicht) . Damit haben wir auch unsere Soßen gemacht.
                  Mehlschwitze ( dann bei dir mit Margarine und ein Mehlersatz ) und dann mit reismilch aufgießen. Dann Salz , Pfeffer wenn verträglich , und Muskat.
                  Oder mit Senf ( gibt es von Zwergenwiese zuckerfrei ) und wenig Dill. Falls verträglich. Wenn wir an solchen Tagen so etwas gegessen haben, dann gab es eben keine anderen Tests.

                  Gibt es laktosefreien Joghurt?

                  Es gibt da oberleckere Pancakes falls du Interesse hast und Joghurt ersetzen kannst ( und eben das Mehl. Aber auf dem Link den ich dir hinzugefügt hatte, diese Frau schreibt über die Ersatzmischungen welche du da nehmen kannst.

                  Wir haben am Anfang aller 3-4 Tage nur einen Test gestartet . Und sind was die Fructose betrifft in 5-10 g Schritten hochgegangen.
                  Wir machen das jetzt schon drei Jahre, und mittlerweile verträgt mein Kind jeden Tag eine bestimmte Fructosemenge. Und teilweise sogar bis 100 g. Aber das gibt es prinzipiell gesondert damit ich es abwiegen kann.

                  Und Butter haben wir oft auch gehen Öl ausgetauscht , da gibt es eines mit Buttergeschmack. Hat den Kuchen saftig und lecker gemacht. Rapsöl sollte auch bei FI gut verträglich sein.

                  https://www.teutoburger-oelmuehle.de/de/produkte/raps-kernoel-buttergeschmack#panel-tab-details

                  Und die Kuhmilcheiweiss Geschichte. Das ist bei meinem zweiten Kind, als Säugling als Verdacht geäußert worden. Weswegen wir alle Milch und Milchprodukte weglassen sollten. Ich hab gedacht das ist mein Untergang. Aber wir haben uns irgendwie zurecht finden können. Und jetzt fangen wir eben langsam an einzuführen und bis jetzt verträgt mein Kind alles gut. Deswegen hoffe ich dass sich das Thema wenigstens erledigt hat.

        Ach so und bei Ernährungsberatungen war ich auch aber leider war das mehr ein Reinfall 🙈

Top Diskussionen anzeigen