Panik und Angst... teufelskreis

    • (1) 18.12.18 - 16:36

      Hallo ihr lieben...
      Nach einen schlimmen Verlust meines Babys in der 39ten ssw.

      Habe ich vor jedem Ereignis auf das ich mich riesig freue immer Angst meinem Kind würde was passiern.
      Erst war es die Einschulung. Angst das er sie nicht erlebt.
      ( er ist mein Sorgenkind..ein trennungskind welches sein vater abtreiben wollte ... er wollte bis 4 nicht sprechen)

      Jetz hab ich Angst das er Weihnachten nicht mehr bei uns ist.
      Teilweise fressen die Gedanken mich auf. Und dann gibts Tage da denke ich null dran.

      Ich hatte bei meinem Bsby schon Angst das ihm was passiert. Und es wurde wahr
      .allerdings nur weil die Ärzte nicht gehandelt haben. Denn er war kerngesund.
      Teilweise glaube ich.. ich könmte vorhersehen?

      Lg semmelhase

      • Selbsterfüllende Prophezeiung nennt sich das denn.

        Dein Verlust tut mir sehr sehr leid♥️

        (3) 19.12.18 - 10:21

        Das tut mir sehr leid!

        Such dir Hilfe bei einem Psychotherapeuten. Das was du beschreibst, ist einigermaßen gut behandelbar. Wenn du magst, dann lies mal nach, ob du dich unter dem Begriff generalisierte Angststörung wieder findest.

        Alles Gute für dich!

        Hallo

        ich würde schnellstmöglich versuchen, den Verlust deines Kindes und das dadurch entstandene Trauma mit einem Psychotherapeuten aufzuarbeiten. Sonst kann es sein, dass dieser ganze Teufelskreis noch schlimmer wird und Du demnächst in jeder erdenklichen Situation Ängste und Panik entwickelst.

        Ich habe eine Angst und Panikstörung 15 Jahre nach dem plötzlichen Tod meiner Mutter bekommen. Genau in dem Alter, als unsere Kinder anfingen vermehrt eigene Wege zu gehen ; z.B. kam ich fast um vor Angst wenn sie sich nur um ein paar Minuten verspäteten. Ich habe das aber nicht wirklich als "krankhafte" Angst empfunden, dabei wurde mir in der Therapie klar, dass das die Anfänge meiner Angst / Panikstörung waren.

        Je eher Du das mit einer Therapie aufarbeitest desto besser ist das in den Griff und wieder los zu bekommen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen