Quetschung Finger

    • (1) 20.12.18 - 21:42

      Wir sind momentan im Ausland und die medizinische Versorgung hier ist nicht die beste. Außerdem weigert sich unsere Sohn auch vehement den Finger behandeln zu lassen. Nun zu meiner Frage: der Finger wurde am Montag in eine Autotüre eingequetscht. Die Schmerzen waren sehr stark und es hat auch leicht geblutet.
      Das Foto ist am Mittwoch entstanden . Heute am Freitag ist die Umgebung um den Nagel auch dunkelblau teils schwarz.
      Wir wechseln täglich den Verband u desinfizieren die Wund .
      Die Fingergelenke kann er abbiegen, aber es schmerzt.
      Unsere Sorge ist jetzt das eine Nekrose entstehen könnte. Ist das möglich?

      • Das sieht aus (und passt auch zur Geschichte) wie ein Bluterguss unter dem Nagel.

        Ich würde auch sagen, die Schmerzen kommen vermutlich vom Bluterguss bzw. durch den dadurch entstehenden Druck. Wenn so etwas frisch entsteht und der Fingernagel richtig pocht, kann man zum Arzt. Der bohrt vorsichtshalber in den Nagel kleine Löcher, damit das Blut besser abfließt. Sonst KANN es passieren, dass der Druck unter dem Nagel durch den Erguss so groß wird, dass er sich ablöst. Aber scheint ja bislang zu halten. An eine Nekrose mit der Vorgeschichte würde ich erstmal nicht denken. Evtl. könnte auch eine Fraktur des Fingerendglieds vorliegen, aber das kann man natürlich nicht durchs Internet sehen.

        LG

        • Vielen Dank für Eure Antworten. Der Finger sieht jetzt viel schlimmer aus und wir haben einen Termin in einer Privarklinik und sind gerade auf den Weg dorthin, welcher leider ein paar Stunden dauert.

      Was wurde aus dem Finger?
      Viele Grüße Andrea

Top Diskussionen anzeigen