Fieber seit Dienstag Nacht

    • (1) 22.12.18 - 14:20

      Hallo,
      Unser Sohn(3) hat seit der Nacht von Di auf Mi Fieber bis 40,8 Grad. Sonst keine Anzeichen. Mit Fieberzäpfchen geht es sofort runter.
      Ihm geht es so gut. Er trinkt gut. Essen so lala. Ist nicht übermäßig müde und spielt auch rum.
      Bei der Kinderärztin war ich Freitag nochmal. CRP Wert war 2. Antibiotikum ist erst ab einem Wert von 5 erforderlich. Hals und Ohren ect sind in Ordnung.
      Hat jemand noch Tips oder Ideen?

      • Fieberzäpfchen nur, wenn er sich schlecht fühlt.
        Mein kleiner sohn hatte den adenovirus. Bis auf das fieber hat man ihm nix angemerkt.
        Mit 40,8 waren wir sogar draußen unterwegs, weil er einfach Bewegung brauchte.
        Biete viel zu trinken an. Ruhig auch mal hühnerbrühe (selbst gekocht - ich kauf dafür hühnerhälse. Kurz anbraten, zwiebel dazu und mit reichlich wasser ablöschen und ne stunde köcheln lassen. Bisschen salz dazu. Ist sehr gesund.) Mit nudeln drin essen es die kleinen auch.

        • Achso: wenn er nächstes jahr symptomfrei ist und in den kundergarten soll, ruhig noch mal zum kinderarzt und die stuhlprobe auf die adenoviren testen lassen. Der virus ist sehr ansteckend und kann auch hässliche verläufe annehmen (brechdurchfall), außerdem dauert es eeeeeeewig bis die viren wirklich raus sind.

      Fieber ohne sonstige großartige Symptome und niedriges CRP sprechen für einen Virusinfekt. Also abwarten.
      Hatte er schon 3-Tage-Fieber?

        • Ja, bis zu einer Woche. Der name kommt daher das die meisten Kinder besagte 3 Tage krank sind.
          Mein Großer ist kein Fieber-Kind. Der hatte nur 2 Tage etwas über 38. Ich ahbe da auch nicht an 3-Tage-Fieber gedacht. Als der Ausschlag kam bin ich mit ihm zum Arzt (eher weil mein Vater zu der Zeit Chemotherapie hatte, hätte für den ja gefährlich sein können evtl. Meinem Kind ging es die ganze Zeit super). Und da habe ich dann gelernt das bei 3 Tage-Fieber je nach Kind 2-7 Tage normal sind und auch nicht jedes Kind so hoch fiebert. Aber alle bekommen wohl danach den Ausschlag.
          Mein Kleiner hatte es allerdings nach Lehrbuch, man hätte fast die Uhr danach stellen können, 72 Stunden lang hohes Fieber das auch mit Zäpfchen und Saft nur kurz mal runter ging, dann ging es von alleine relativ zügig weg und danach sah er aus wie ein Streuselkuchen. Auch er hat sich trotz um die 40 Fieber nicht krank gefühlt. War vielleicht etwas ruhiger als sonst aber weit weg von flach liegen.

    Hallo! Wie geht es deinem Zwerg?
    Ist das Fieber weg?

    • Hallo, leider nicht. War am Sonntag noch im KH. Er hat wohl ein trübes Ohr und eine dicke rote Mandel mit Lymphknoten.
      Ausserdem ist er seit Sonntag jetzt total erkältet mit Husten, Schnupfen und die Augen tränen.
      Denke das er sich vielleicht mehrere Sachen gleichzeitig eingefangen hat.
      Ich geb ihm jetzt Nasenspray, Augentropfen, Fieberzäpfchen bei Bedarf.
      Zusätzlich viel Ruhe.
      Im KH die waren jetzt nicht wirklich beunruhigt.

      • Der arme spatz!
        Gute besserung! Vielleicht kanndt du dir noch irgendwo einen pariboy ausleihen. Das hilft sehr.

        • Danke. Ich hab glaub ich noch einen von meinen Großen.
          Hab ihm gestern um 21 Uhr ein Paracetamol gegeben und er hatte grad 37,4. Das ist schonmal ein Erfolg.

          So doll hatten meine Großen das nie.

Top Diskussionen anzeigen