Endometriose nach Schwangerschaft

    • (1) 07.01.19 - 21:28

      Hallo Zusammen,

      mich würde interesieren, was ihr für Erfahrungen mit Endo nach einer Schwangerschaft gemacht habt...

      Ich habe ausgeprägte Endo (Darm, Blase, Bauchraum, Endozysten am Eierstock etc.).
      Mir wurde angeraten, mich in einer Spezialklinik sanieren zu lassen.

      Seit vielen Jahren habe ich sehr starke Periodenschmerzen, die ich am Ende nur noch mit Novalgintropfen einigermaßen in den Griff bekommen hatte. (Einmal musste ich nachts sogar den Krankenwagen rufen, weil ich unter den Schmerzen regelrecht zusammengebrochen bin.)

      Ich wurde im Dezember 2017 unsaniert durch ICSI (schlechtes Spermiogramm) schwanger und unsere Tochter ist nun 4 Monate alt.

      Meine Frauenärztin meinte beim Kontrollultraschall, dass meine Endozysten am Eierstock verschwunden sind und vermutlich auch die vielen Endoherde im Bauchraum erst mal "ausgetrocknet" wären.

      Bisher hatte ich seit der Schwangerschaft 1x meine Periode. Im Vergleich zu sonst eher schwach und völlig schmerzfrei! #huepf

      Ich möchte mich aber noch nicht zu früh freuen und frage mich, ob ich ab jetzt schmerzfrei sein werde...

      Hat jemand von euch Erfahrungen mit Endo nach der Schwangerschaft??

      Ich freue mich über Erfahrungsberichte!
      Liebe Grüße!:-)

      • (2) 09.01.19 - 09:34

        Hallo,

        Schön, dass es dir besser geht! Ich habe damit glücklicherweise überhaupt gar keine Erfahrung. Eine enge Freundin hat aber auch sehr unter Endometriose gelitten. Seit ihrer Schwangerschaft geht es ihr deutlich besser. Die Kleine wird bald 2. Ich erinnere mich auch, dass ihr Arzt ihr wohl vor ein paar Jahren gesagt hat, dass er ihr zu einer Schwangerschaft raten würde. Natürlich etwas scherzhaft, aber offenbar scheint das oft eine Besserung zu bringen.

Top Diskussionen anzeigen