Schmerzen im Brustkorb

    • (1) 08.01.19 - 22:10

      Schönen guten Abend,
      ich habe nun schon seit ein paar Monaten immer wieder stechende, ausstrahlende Schmerzen im Brustkorb. Angefangen hat es am Brustbein. Natürlich war ich bei meinem Hausarzt. Der vermutete eine Entzündung und gab mir 600er Ibuprofen, die ich ca eine Woche nehmen sollte. Nach der Einnahme verteilten sich die Schmerzen im ganzen Brustkorb, mal vorne, mal hinten, mal seitlich. Dann war ich nochmal beim Hausarzt. Er untersuchte mich nicht wirklich, hat nur meine Lunge abgehört, sagte unauffällig. Er vermutet es liegt an der Wirbelsäule, ich sollte zum Orthopäden gehen.
      Hatte jemand schon mal ähnliches und kann mir seine Erfahrungen berichten? Zu welchem Facharzt kann ich sonst bei dieser Art von Schmerzen gehen?
      Irgendwie trau ich meinem Hausarzt nicht so, da er mich nicht wirklich untersucht hat und immer nur Verdachtsdiagnosen stellt...
      Danke für eure Antworten!

      • Hey.
        Zur Beruhigung kann man natürlich mal einen Kardiologen aufsuchen. Ansonsten ist die Idee mit dem Orthopäde sehr gut. Blockaden und ähnliches können viele Beschwerden verursachen. Ansonsten wäre auch ein Osteopath nicht schlecht. Der beschäftigt sich nicht nur mit den Knochen und Lösen von Blockaden, sondern behandelt das große Ganze. Mir hat er zum Beispiel geholfen meine Extrasystolen los zu werden.

        Hi also ich gebe dir deinen Arzt Recht ich habe dass selbe Spiel,aber bei mir war es tatsächlich entweder von den Verspannungen oder Halswirbelsäule ....
        Sonst hatte oder habe immer noch wieder starkes Sodbrennen..
        Wenn du dir mega sorgen machst bestehe auf ein EKG...oder mache ein Termin beim Kardiologen...
        Aber Schmerzen und ausstrahlen kann überall herkommen auch z.b vom Schmerzen in den Beinen da reicht es schon aus falsche. Ganghaltung es zieht von unten bis nach oben durch....

        • Danke für deine Antwort! Ich mach mir weniger Sorgen, dass es das Herz ist, sondern dass es mit der Lunge zu tun hat. Aber ich werde mir jetzt mal nen Termin beim Orthopäden geben lassen. Und im März muss ich sowieso zum Internate, da werd ich dann mal das mit der Lunge ansprechen...

    Hallo,

    Das ist bei mir schon viele Jahre her, aber ich hatte mal ein ähnliches Problem. Ich hatte wahnsinnige Angst, es könnte vom Herz kommen, im Endeffekt hatte ich mir aber einfach nur einen Nerv eingeklemmt. Da das aber nicht wieder richtig in Ordnung kam hat sich das dann letztendlich entzündet und wurde immer schlimmer. Manuelle Therapie war bei mir der Schlüssel zum Erfolg.

    Gute Besserung!

Könnte auch ein Zwerchfellbruch sein
... Geh doch mal zum Gastroenterologen damit.

(12) 10.01.19 - 16:45

Notaufnahme?!

  • Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Seh das jetzt nicht als Notfall an und möchte Patienten, die schnelle Hilfe benötigen nicht den Vorrang nehmen...

    • (14) 10.01.19 - 18:41

      Das hat mit dem nichts zu tun, aber wenn du unerklärliche Schmerzen hast, ist die Notaufnahme das einzig wahre. Nur dort kann man herausfinden an was du leidest und zwar noch am gleichen Tag und nicht in den nächsten Wochen.

      • (15) 11.01.19 - 08:19

        Also sorry, aber das ist doch Quatsch!
        Sie hat seit mehreren Monaten (!!!) Schmerzen und soll in die Notaufnahme? Was ist das denn für ein Notfall? Und nein, dort kann man ihr vermutlich nicht helfen, da dort nur eine Notfallbehandlung gemacht wird und sie nicht komplett von Spezialisten untersucht wird.
        Ich finde solche Aussagen echt absolut unmöglich, die führen dazu, dass die Notaufnahmen immer total verstopft sind mit Nicht-Notfällen und die echten Notfälle müssen immer stundenlang warten!

        • (16) 11.01.19 - 09:20

          Du sprichst wohl aus Erfahrung? Aber woher will denn die Notaufnahme wissen, dass sie bereits seit Monaten daran leidet, wäre es dann nicht sinnvoller gleich ins Krankenhaus zu gehen, als sich in Wartezimmer von dahergelaufenen Halbgöttern zutummeln?

          Ich frage mich manchmal, wer nur auf die Idee kam Krankenhäuser zu errichten, wenn man sie nicht besuchen darf...

          • (17) 11.01.19 - 09:45

            Hä? Es geht doch nicht darum, dass man die Ärzte nicht anlügen könnte und behaupten könnte, die Schmerzen sein erst jetzt gerade aufgetreten. Es geht darum, dass es schlicht kein Notfall ist und man völlig unnötiger Weise die Notaufnahme mit einem Fall vollstopft, für den der Orthopäde um die Ecke zu normalen Sprechzeiten zuständig ist!
            Ja, ich spreche aus Erfahrung. Ich habe 2 Kinder und war mit beiden schon wegen TATSÄCHLICHER Notfälle (u.a. Verbrennung) in der Notaufnahme und musste dort mit meinem kleinen Kind stundenlang warten, weil die Notaufnahme total voll war und der Notfallmediziner zu mir meinte, wir hätten leider so lange warten müssen, weil wiedermal einige Leute nicht wüssten, wann ein wirklicher Notfall vorliegt.
            "Ich frage mich manchmal, wer nur auf die Idee kam Krankenhäuser zu errichten, wenn man sie nicht besuchen darf... "
            Nochmal: es geht hier nicht um ein Krankenhaus, es geht um die Notaufnahme und die ist, wie unschwer am Begriff zu erkennen, für NOTfälle!

            • (18) 11.01.19 - 12:50

              Woher willst du denn wissen, das sie ein Fall für eine orthopädische Sprechstunde ist? Sie könnte auch dennoch etwas mit dem Herzen haben und wenn es die Lunge ist. Du gibts hier Diagnosen ab und hast keine Ahnung von der Materie. Ich hab auch keine Ahnung und was ich gelesen habe ergibt bei mir den Ratschlag Sie soll die Notaufnahme aufsuchen.

              Das was du machst ist Fahrlässig! Schmerzen in der Brust könben sich gerade bei Frauen als sehr schlimm auswirken und damit ist nicht zu spaßen, auch wenn es sich als harmlos herausstellen sollte, aber was wenn nicht?

              Übernimmst du dann die Verantwortung?

    Nein, das ist auch kein Notfall, wenn man seit Monaten diese Schmerzen hat.
    Bitte geh schnellstmöglich zum Orthopäden. Dort kannst Du Dich ja auch ohne Termin als Schmerzpatient aufnehmen lassen. Dann muss man zwar an dem Tag lange warten, aber man kommt irgendwann ran und einem kann geholfen werden.
    Ich vermute auch einen eingeklemmten Nerv, da ich schon ähnliches hatte.
    Du kannst auch einen Osteopathen aufsuchen.

Top Diskussionen anzeigen