Menstruationstasse vs Tampons - Erfahrungen gesucht?

    • (1) 13.01.19 - 13:55

      Hallo ihr lieben,
      Ich habe in letzter Zeit immer öfter drüber nach gedacht eine Menstruationstasse anstelle von Tampons zu verwenden. Gibt es hier welche von euch, die mir mit Erfahrung weiterhelfen können?
      Erstmal - wo kaufe ich die am besten? Mir ist es etwas unangenehm mich dazu in der Apotheke beraten zu lassen. Kann ich die auch online kaufen? Ich meine, die Apothekerin kann mich ja schlecht vermessen oder so, nicht?
      Hatte jemand von euch schonmal auf die Tasse gewechselt und schlechte Erfahrungen damit gemacht?

      • (2) 13.01.19 - 14:51

        Hallo,
        ich benutze schon seit Jahren eine Menstruationstasse und komme hervorragend damit zurecht.
        Ich habe meine online gekauft, benutze zwei verschiedene Größen, je nach Mens Stärke.
        Ich hatte sie mir in erster Linie aus Kostengründen gekauft - ich hab früher bei jeder Periode ein Paket von den großen Tampons plus ein Paket Maxi Binden verbraucht.
        Da war das Geld für die Mens Tasse schnell wieder drin.
        Anfangs ist die Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig, ich kam aber schnell gut zurecht.
        Lg, mokli

        • (3) 13.01.19 - 14:55

          Danke für deine Antwort!
          Ich habe nur eine sehr leichte Periode. Am Anfang 4 normale Tampons pro Tag für zwei Tage, dann 4 kleine für 2 Tage und dann brauche ich maximal noch Slipeinlagen. Denke also, von der Grösse her würde mir eine kleine reichen. "Hält" die dann auch oder kann es sein, dass man wegen dem Halt eine grössere braucht?

          • (4) 13.01.19 - 14:59

            Bei mir hält auch die kleinste ohne Probleme dicht. Meine Periode ist nach Op auch nur noch minimal vorhanden.
            Schau mal auf der Meluna Seite, da gibt es Tips zu Material und Größe.

      (5) 13.01.19 - 14:59

      Hallo,
      Habe meine vom dm, bin sehr zufrieden. Muss man glaube ich testen, bei mir sitzt Größe L einfach am besten.

      Auf der Seite der Hersteller kannst du ein paar Infos eingeben und nachlesen, welche Größe empfohlen wird.

      Hallo,

      ich habe die Tasse ebenfalls seit 3 Jahren im Einsatz. Gekauft hab ich meine (besitze mehrere, da ich meine Periode gern unangekündigt bekomme) immer im Drogeriemarkt.
      Nach der Entbindung hatte ich ca. 3 Monate pausiert, mir dann auch ne neue Größe gekauft, weil sich doch was verändert hat.
      Was mir aufgefallen ist:
      Meine Periode ist kürzer seit ich die Tasse benutze. Vorher 5 Tage mit Tampons unterwegs und 2 Tage Schmierblutungen, heute 3 Tage Tasse und 2 Tage Schmierblutungen.

      Probier es aus. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass du 15€ versenkt hast.

      Im übrigen bin ich niemand, der ZS-Beobachtung oder so betreibt oder besonders auf den Kontakt mit Körperflüssigkeiten steht, aber ich find die Tasse tatsächlich hygienischer als die Tampons (ich brauchte 2 Perioden, um mich zu gewöhnen).

      LG
      nudelsuppn

    • Hallo
      Ich habe vor circa 3,5 Monaten mit einer neuen Tasse einen zweiten Versuch gestartet.
      Mit Tampons konnte ich mich irgendwie nie anfreunden, Binden sind aber auch nicht so toll. Vor 1,5 Jahren habe ich es zum ersten Mal probiert. Das klappte nicht. Wie ich jetzt weiß, habe ich mich einfach nicht ausreichend informiert und darauf eingelassen.
      Diesmal habe ich mir Zeit genommen und das komplette Internet (Blogs,Youtube,Herstelller,...) durchforstet. Ausmessen muss man da auch nichts. Viele haben nur 2 Größen und bei jeder Größe stehen Richtwerte dabei (nach vaginaler Entbindung,...)
      Ich bin jetzt bei Divine hängen gelieben. Dazu Stoffbinden als Absicherung. Das klappt sehr gut.
      Wenn du dich dafür entscheidest, würde ich raten es an freien Tagen zu testen. Ich habe diesmal am Wochenende probiert und das war viel entspannter.

      LG

      Hallo du.

      Ich habe zwei von meluna, die gab's als Einsteiger Set günstig zusammen.

      Ich bin gleich bei der ersten periode gleich sehr gut damit zurecht gekommen und finde sie generell angenehmer als Tampons oder binden.

      Auf der Internetseite von meluna findest du eine Art größenrechner, da musst du Angaben zu deiner Statur, deinen sportgewohnheiten und Schwangerschaften und Geburten machen, dann bekommst du eine Empfehlung zu größe und weichheitsgrad der Tasse.
      Wie das bei anderen Herstellern ist, weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es da auch sowas gibt.

      Lg waldfee

      (9) 13.01.19 - 17:49

      Ich spiel auch schon lange mit dem Gedanken, war mir bis jetzt aber noch nicht sicher. An die tassennutzer hätte ich auch mal eine Frage.... bei den tampons von OB g8bts ja die comfort, damit sie besser einzuführen sind und nicht pappen bleiben. Wie ist das mit der Tasse? Rutscht sie gut in Position?

      • (10) 13.01.19 - 19:05

        Ich hatte mit Tampons immer mehr Probleme als mit der Tasse, grade zum Ende der Periode hin.
        Das Material der Menstasse finde ich sehr angenehm.

        (11) 13.01.19 - 20:03

        Es erfordert etwas Übung bis man raus hat wie die Tasse am besten eingeführt wird und wirklich dicht hält. Ich empfand es am Anfang auch eher umständlich und unangenehm, aber nachdem ich es raus hatte war es wirklich supi👍

        Den einzig größten Nachteil, den ich für mich entdeckt habe ist das wechseln unterwegs. Im Urlaub würde ich mir glaube Tampons mitnehmen 😅

    Gibt's mittlerweile in jeder Drogerie.

    Ich habe meine von Rossmann (facelle).

    Es hat alles Vor- und Nachteile.

    Ich bin von Tampons weg, weil sich davon immer alles so gereizt und trocken angefühlt hat.

    Das ist mit der Tasse viel besser. Ich brauche aber immer noch Binden als Backup, ganz dicht hält sie nicht. Vielleicht habe ich auch noch nicht die richtige Größe)Form gefunden und muss noch andere ausprobieren.

    LG

    Ich habe mir vor einem Jahr eine Tasse bei Amazon bestellt und war begeistert. Hielt 12 Stunden, keinen Müll mehr und absolut dicht. Nach 3 Monaten lief das Teil nur noch aus, egal mit welcher Technik ich die Tasse platzierte. Dann bin ich wieder auf Tampons umgestiegen, weil ich keinen Bock mehr auf diesen Tassenkram hatte. Ich bin jetzt 43, ich hoffe auf die Wechseljahre #schein

    (14) 14.01.19 - 13:52

    Moin!

    Ich hatte auch mal ein paar Monate eine Tasse, im Internet bestellt.
    Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit etwas Übung saß das Teil da, wo es sitzen sollte und hielt auch dicht.

    Nervig war für mich, dass man quasi immer ein Waschbecken in unmittelbarer Nähe brauchte. Also eine öffentliche Toilette, bei der man in einer Kabine sitzt und erst dann zum Waschebeckenbereich geht, war nicht vereinbar mit meiner persönlichen Schamgrenze. Zuhause ging´s, aber war auf Dauer einfach nur nervig. Wahrscheinlich bin ich auch zu alt für diesen Scheiß :-)

    Ich hab´s dann gelassen, bin Ü50 und habe keine Periode mehr.

    Mit Gruß
    vom Kloß

    (15) 14.01.19 - 14:38

    HI,

    ich benutze seit 10 Jahren Menstruationstassen und würde nie wieder etwas anderes wollen. Erst die Lunette in Gr. 2 wegen sehr starker Periode, seit meiner Endometriumsablation die MeraLuna in Gr. 1. Inzwischen gibt es die ja auch bei DM zu kaufen, früher musste man noch im Internet bestellen.
    Ausmessen lassen musst du da nichts, das geht rein nach der Stärke der Menstruation.

(17) 14.01.19 - 19:27

Ich hab mir heute tatsächlich eine gekauft, bei Müller. Die Auswahl ist schon recht groß gewesen, es waren um die sieben verschiedene marken. Und auf jeder verpackung stand etwas anderes zum Thema Größe. Die einen haben was mit Staturangabe, die nächsten mit der Stärke der blutung, wieder dir nächste Packung steht was mit Thema Geburt dazu.

Echt verwirrend! Aber ich hab mir dennoch erstmal eine kleine gekauft zum probieren :)

Top Diskussionen anzeigen