Rauchfrei werden

    • (1) 13.01.19 - 16:21

      Hallo liebe Leute, die es geschafft haben mit dem Rauchen aufzuhören.

      Seit meiner Jugend (lange her) rauche ich.
      Immer öfter kommt der Gedanke damit aufzuhören. Einmal hab ich es für zwei Monate ohne Hilfsmittel geschafft, aber der Gedanke an die Zigarette war nie weg.
      Man hat dann ja auf einmal sehr viel Freizeit, die es zu füllen gibt. Stresssituationen bleiben auch nicht aus, da war das Verlangen natürlich besonders groß.
      Mich würde interessieren wie das bei euch war. Wann kam der Knick?
      Wie wurde der Schalter umgelegt?
      Wie habt ihr durchgehalten?
      Wann war das Verlangen weg?
      Usw.

      Ich freue mich schon auf eure Antworten.

      • Hallo... ich habe von heute auf morgen einfach aufgehört. Ich habe erfahren das ich schwanger bin und das war der Grund die Zigarette einfach weg zu lassen... es ist zwar das Verlangen da aber ich schnappe mir dann eine Möhre oder ein Kaugummi... es kommt ja auch immer darauf an was du für ein Typ bist... brauchst du was in der Hand, brauchst du was zum beschäftigen im Mund oder vieleicht beides... ich hatte damals auch mal Nicorette probiert das geht auch nur habe ich nicht lange genug durchgehalten das war aber mein eigener Wille wieder anzufangen... aber es funktioniert... ☺️

      Ich bin keine Raucherin, aber mein Mann war einer.
      Er hat auch von heute auf Morgen aufgehört, als seine damalige Frau schwanger war. Sie hat dann nach dem Stillen wieder angefangen, er hat es bis heute (19 Jahre später) gelassen. Er hat es mir so erklärt, dass er es so schlimm gefunden hätte, mit Zigarettengeruch an seine kleine Tochter zu gehen, dass er nie wieder den Drang verspürt hat.
      Ich denke um wirklich dauerhaft aufhören zu können, braucht man einen triftigen Grund und wirklichen Willen, sonst wird man schnell wieder schwach.

      • Das stimmt wohl... wobei ich mir nun auch nicht sicher wäre ob ich nach der ss wieder anfangen würde oder nicht... für das Baby höre ich natürlich auf... mein Freund raucht auch noch und möchte auch nicht aufhören...

        • Viele fangen nach der SS wieder an. Vor allem durch den Stress, wie eine Bekannte mir sagte. Irgendein Laster hat ja jeder.
          Die Idee mit einer Alternative ist aber sehr gut. Irgendwas zu finden, was aber nicht so gesundheitsschädlich ist

    Hallo,
    habe ein paar Jahre geraucht, erst nur auf Parties, dann in den Pausen auf der Arbeit und dann regelmäßig.
    Vor der Schwangerschaft habe ich aufgehört. Es gab quasi keine bewusste, letzte Zigarette, da ich dachte: diesen Zyklus klappt es, die heute morgen vor der Arbeit bleibt die Letzte. Mein hat drei oder vier Monate später aufgehört.

    Ich denke, ganz abgeschlossen habe ich nicht. Wenn ich in Zukunft mal abends ausgehe, werde ich bestimmt nochmal rauchen. Bisher konnte ich es lassen.
    Verlangen ist da, seit der (traumatischen) Geburt (mit schwersten Komplikationen für unsere Tochter) habe ich oft das Gefühl, emotional stark belastet zu sein und traue mir zu, irgendwann einzuknicken.

    Hi,

    bei mir ist es im April schon 20 Jahre her. Mein Mann und ich saßen im Hofbräuhaus in München und steckten uns grade eine Zigarette an, als wir uns anschauten, wortlos die Kippen ausdrückten und nie mehr eine geraucht haben. Mein Mann hatte zuvor 10 Jahre geraucht und ich ca. 5 Jahre, wobei die letzten 3 Jahre ca. 1 Schachtel am Tag.
    Danach haben wir immer Bonbons oder Lutscher dabei gehabt und viel Sport getrieben (wir waren mindestens 4 mal die Woche laufen, meist 20 km).
    Das Verlangen flammte im ersten Jahr immer mal wieder auf, wenn ich in typischen Situationen war--in der Kneipe, bei stressigen Unterhaltungen, bei Stress im Dienst usw.
    Aber irgendwann war das dann weg und dann schlug das komplett um, ich bekam Zustände, wenn jemand im Restaurant in mein Essen geraucht hat oder ich an jemandem mit Zigarette vorbei gejoggt bin.
    Ich kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen mit dem rauchen anzufangen, ich bin so froh, dass wir es damals geschafft haben! Viel Erfolg!

    Ich habe noch nie geraucht, aber meine beste Freundin.
    Die war mit Mitte 20 beim Arzt zur Untersuchung, weil sie so anfällig für Krankheiten war und schlecht Luft bekam, schnell außer Atem war etc. Ihr Arzt hat sie gründlich untersucht und dann gesagt, dass sie ne Lunge wie ne 60 jährige hat. Sie hat sofort aufgehört zu rauchen und sich nie wieder eine Zigarette angesteckt. Das ist jetzt schon fast 20 Jahre her.

    Danke euch!

Top Diskussionen anzeigen