Schmerzhafter Eisprung seit Schwangerschaft

    • (1) 15.01.19 - 18:58

      Hallo liebe Mamis vll kennt das jemand von euch. Seit der Geburt von meiner Tochter vor einem Jahr habe ich so mit meinem Eisprung zu kämpfen ich fühle mich 2 Tage vor und währenddessen total krank hab starke Unterbauch und Rückenschmerzen weiß kaum wie ich sitzen und laufen soll. Kennt das wer von euch und wenn ja was hat euch geholfen?

      • Ich hatte es janre lang VOR der Ss.
        Lustigerweise wusste ich gar nicht, dass es der eisprung sei bis wir versucht haben schwanger zu werden.
        Es hat immer in der nierengegend angefangen, dann zog es runter in die leiste.

        Gemacht habe ich dagegen nie was wobei es zum teil (der eignetliche sprung vielleicht) so weh getan habe dass ich den schmerz insitinktiv "veratmet" habe.

        Was sagt denn dein frauenarzt dazu?

      Hiho, ich kenn das leider auch. Meine kurze wird bald 2 und ich merke meinen Eisprung auch jeden Monat, oft auch in Begleitung von Übelkeit 😖. Ich glaube da müssen wir durch 🤪

      Es ist ein Graus, oder? Ich bin Leidensgenossin. Meiner Beobachtung zur Folge schmerzt es bei mir nur, wenn das Ei rechts hüpft. Per Ultraschall lässt sich keine Ursache ermitteln. Ich hatte mal einen Kaiserschnitt und mutmaße, dass es auf der Seite irgendwelche Verklebungen an der Narbe gibt.
      Was mir hilft? Fast nix. Augen zu und durch. Ich wollte mich sogar schon selbst einliefern, weil ich dachte, ich hätte Blinddarm....
      Buscopan hilft ein klitzekleines bisschen. Wärmflasche auch. Und ich mache, wenn es nicht ganz so übel ist, wie das eine Mal, trotzdem Sport. Irgendwie tut auch Bewegung gut, auch wenn einem gar nicht danach ist...

    hab ich nach der Schwangerschaft auch --- hab ihn vorher nie gespürt.
    Bei mir sind es Verwachsungen durch den Kaiserschnitt...

    Vielleicht ein hormonelles Problem bestehe auf Hormon Status

Top Diskussionen anzeigen