Verweigerung von Flüssigkeit bei Magen-Darm-Infekt

    • (1) 24.01.19 - 16:11

      Hallo! Mein 13-jähriger Sohn hat einen Magen-Darm-Infekt mit Erbrechen und Durchfall. Und trinken ist wichtig. Aber er verweigert alles Flüssige , nicht mal verdünnten Apfelsaft will er trinken geschweige denn Wasser. Habt Ihr vielleicht noch einen Tipp??? Bin ratlos. Beim Arzt waren wir schon und der hat ihn eindringlich gebeten, dass er trinken muss, weil er sonst über den Tropf Flüssigkeit kriegen müsste wegen der Elektrolyte. Aber er weigert sich vehement. Was tun?#augen

      Lieben Gruß Diana

      • Er ist 13 - und nicht 3. Warum weigert er sich zu trinken? Will er unbedingt ins Krankenhaus und am Tropf landen? Hast Du ihn das gefragt?
        Wenn seine Haut auf dem Handrücken stehenbleibt beim Kneifen, ist es spätestens so weit.
        Wenn er uneinsichtig bleibt, gehts morgen früh wohl in die Notaufnahme.
        Sorry, meine Enkelin ist 12 und auch manchmal stur wie ein Panzer, aber soviel Einsicht hätte sie schon.
        Toi toi toi. LG Moni

        PS: Will er nur kein Wasser/Schorle trinken oder generell nichts? Hat er kein Lieblingsgetränk?
        Egal was, Hauptsache er trinkt.

        COLA ist da mein Mittel der Wahl, das gibt es hier sonst nicht ... Vielleicht wäre das eine Lösung oder Energy Drink - eben das was Jugendliche so trinken wollen wenn Sie cool sind. Das er keine Lust auf Apfelschorle hat ist schon klar, es ist Ihm übel, damit kannst Du Ihn nicht locken.

        Solange er Brechreiz hat, ist es absolut sinnvoll nichts zu trinken. Weil jeder Schluck den er trinkt doppelt und dreifach wieder raus käme.
        Und wenn er dann wieder trinken mag, dann wäre Wasser und Apfelsaft das Letzte was ich anbieten würde. Apfelsaft bläht und macht Durchfall. Wasser löst oft erneuten Brechreiz aus. Lieber Cola, Himbeersirup oder allenfalls Orangensaft. Alle drei Getränke haben den Vorteil die Galle im Erbrochenen zu neutralisieren, es ist dann nicht ganz so brennend. Natürlich nur Getränk löffelchenweise nehmen zum Anfang.

      • Hat der Arzt ihm was gegen die Übelkeit gegeben?

        Warum will er nichts trinken?

        Als ich Magen-Darm hatte, half nur Wasser in Teelöffeln. Später ging nur Cola. Normalerweise trinke ich nur Wasser und Milch. Da kam es mir sofort wieder hoch. Cola ging seltsamerweise und danach Löffelchen Wasser.

        Gegen die Übelkeit hat mir der Arzt dann was gegeben. Schnell trinken ging dann immer noch nicht, aber Schluckweise schon.


        Als mein Kind Magen-Darm hatte, trank sie zwar viel, aber es kam alles wieder raus. Da half dann auch erst mal etwas gegen die Übelkeit und dann blieb das Getrunkene auch drin.
        Elekrolyt nahm sie dann freiwillig.

        Ich handhabe es immer so das meine Kinder erstmal gar nichts bekommen bis sie" leer" sind. Wenn sie dann eine Weile nicht mehr erbrochen haben gibt es Schlückchenweise kaltes Wasser. Bleibt das nicht drin gibt es Vomex oder ähnliches. Bleibt es drin wird langsam gesteigert.
        Was bei meinen Kindern auch immer gut geht bei Magen-Darm ist Trinkpäckchen.

Top Diskussionen anzeigen