HPV, Konisation, Abrasio - wie ging es weiter?

    • (1) 27.01.19 - 11:35

      Hallo!

      Ich bin 36 und hatte letztes Jahr ein halbes Jahr Pap3d Cin1 , HPV positiv (nicht 16/18).
      War dann in einer Dysplasiesprechstunde: von 6 Proben wurde zweimal CIN2 nachgewiesen. Am 17.1 bekam ich dann eine Konisation und Abrasio, der Befund war aber unauffällig und somit wurde bereits in der Dysplasiesprechstunde alles entfernt.

      Mein Gyn riet mir dazu mich im halben Jahr impfen zu lassen , wenn ich dann HPV negativ bin. Ist natürlich keine Kassenleistung. Er sagte auch , dass kein Sex auch keine Lösung ist 😂 und auch Toiletten, Spielzeug etc. Ansteckungsquellen sind.

      Jetzt würde mich interessieren, wie Ihr euch verhalten und entschieden habt: Impfen? Sex mit Kondom um das Risiko zu minimieren ? Kann man die Scheidenflora aufbauen um einen besseren Schutz zu haben?

      Freue mich auf Antworten ,
      Jenny

      • Hallo Jenny,

        bei mir gab es die Impfung noch gar nicht bzw wurde mir gar nicht empfohlen.
        Seit der Konisation bin ich jährlich zur Kontrolle und nicht mehr auffällig.

        Alles Gute Dir!
        Liebe Grüsse shealove

Top Diskussionen anzeigen