Dehiszenz OP - Erfahrungswerte?

    • (1) 07.02.19 - 12:23

      Hallihallo!
      Ich habe zwei Sectios und zwei Dehiszenzen. An der einen lässt sich abzeichnen das ein Bläschen entlang der Naht ist, bei erneuter Schwangerschaft wäre das lebensgefährlich für "die Frucht" und für mich.

      Im Raum steht nun die Korrektur mittels Bauch OP.
      Aber wie sind da denn die Erfahrungswerte?

      • Hallo,
        Es tut mir leid, dass du das Problem auch hast... Ich hatte die Dehiszenz mehrfach und habe zwei OP Möglichkeiten erlebt: Minimalinvasiv und vaginal. Beide haben den Vorteil, dass nur kleine bzw gar keine Narben bleiben. Ich kann dir eine wirklich hervorragende Klinik in HH empfehlen, falls du aus dem Norden kommst. Warum würde dir eine Bauch-OP empfohlen???

        Minimalinvasiv könnte das Problem bei mir nicht behoben werden, die Ärztin kam gar nicht richtig hin, was ich anatomisch im Nachhinein auch logisch finde (Instrumente durch Bauchdecke und Nabel und dann an den unteren Teil der Gebärmutter?!).

        Vaginal kann ich absolut empfehlen. Per PN schreib ich dir gerne mehr, falls du Fragen hast :)

        Meine Dehiszenz ist auf jeden Fall behoben, und wir hoffen, dass es nochmal klappt mit einem Geschwisterkind...
        LG, Nani

        • Ja wenn du magst, gerne per PN.
          Vaginal wurde bei mir gar nichts angesprochen.

          Den Gedanken an sich fände ich aber gruselig 🙈😄

          • (4) 27.02.19 - 14:18

            Hallo
            Bei mir wurde auch eine kleine Nische an der Narbe festgestellt. Erstmal im Ultraschall und dann bestätigt per Gebärmutterspiegelung. Wir wünschen uns auch ein zweites Kind. Die Meinungen zu diesem Thema sind im Internet sehr unterschiedlich. Es gibt kaum Studien oder Statistik. Manche Frauen werden anscheinend trotz des Narbendefektes schwanger. Da ich bereits 40 bin, bin ich auch am Grübeln was am besten ist. Gleich Reparatur der Narbe oder weiter versuchen und hoffen, dass man Glück hat.
            Lg

Top Diskussionen anzeigen