Kind EKG auffällig Mittellinks-Typ

    • (1) 19.02.19 - 11:03

      Hallo zusammen,

      ich hoffe es kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen oder die Angst nehmen!

      Wir waren vor 3 Wochen am Sonntag mit unserer tochter (wird im April 3 Jahre)in der Klinik weil sie einen leichten Stromschlag vom Toaster bekommen hat, es ging ihr aber gut, es ist zum Glück nichts weiter passiert. Zur Sicherheit wurde hier natürlich ein EKG geschriebne, wo auch laut Arzt alles ok war, keine Rhytmus Störungen etc, dürften also wieder heim.

      Eine Woche später bekomme ich auf einemal einen Anruf der Klinik das wohl nochmal ein Kinderkardiologe über ihr EKG geschaut hätte und dort wäre auffälligkeiten zu sehen, sie sei ein Mittellinks Typ und das müsste abgeklärt werden! Ihr könnt euch vorstellen das ich aus allen wolken gefallen bin und natürlich auch nur Bahnhof verstanden habe! :-(
      Die Ärztin hat es mir dann am Telefon kurz erklärt: im besten Fall waren die Elektroden vom EKG falsch aufgebracht oder unsere Tochter hat sich zuviel bewegt (sie lag aber für eine 2 jährige echt ruhig muss ich sagen) und die Auffälligkeit ist somit ausversehen entstanden.... die zweite Möglichkeit wäre das sie eben diese sogenannte Mittellinks-Typ ist aber es keine weitere Bedeutung hat (das ist das wahrscheinlichste) oder Möglichkeit 3 ist das sie eine Linksherzbelastung hat und dann muss rausgefunden werden ob das wirklich so ist und warum!

      Ja wenn man natürlich Herz hört kriegt man gleich die totale Panik. ich hab mir erstmal google verbot gegeben.

      Wir sollten jetzt einen Kontroll Termin beim Kinderarzt für in 8 Wochen machen und wenn dieses EKG wieder auffällig ist dann muss ein Ultraschall etc gemacht werden.

      Irgendwie lässt es mir keine Ruhe und ich hab so Angst das da was schlimmes raus kommt #schmoll#schmoll

      Hatte jemand schom mal so einen Befunde bei seinem Kind oder kann mir eklären was Mittellinks-Typ, Linksherzbelastung etc. genau bedeutet?
      Hab jetzt dohc mal gegoogelt oaber so wirklcih viel finde ich dazu nicht

      • Das rechte Herz pumpt das Blut in die Lunge, das linke in den großen Körperkreislauf. Eine Linksherzbelastung kann ganz verschiedene Ursachen haben. Es hilft Dir nicht, wenn Du vorher alles Mögliche nachschaust. Da machst Du Dich nur verrückt.
        Ein großer Herzfehler kann es nicht sein, denn dann wäre Euer Kind schon längst aufgefallen, da es dann nicht belastbar wäre, nicht herumrennen würde, als Säugling schlecht getrunken hätte, schnell blau geworden wäre, weniger gewachsen wäre...so lange das Kind gesund wirkt, kannst Du dich erst mal entspannen!

        Du kannst beim EKG anhand der Höhe der Zacken bestimmen wo genau die elektrische Herzachse liegt. Bei Kindern eher Rechtstyp. Im Laufe des Lebens “wandert“ die Achse etwas nach links.
        Ein Linkstyp spricht für eine erhöhte Belastung des linken Herzens, also z.B. dass das Herz gegen mehr Druck ankämpfen muss (häufiger mal bei Hochdruck Patienten mit Arteriosklerose).

        Leider ist so ein EKG abhängig davon wie genau man die Elektroden klebt (es gibt da definierte Positionen). Das kann die Höhe der Zacken verändern. Gerade bei Kindern ist EKG kleben nicht immer einfach - ist ja alles sehr klein.
        Auch Bewegung kann ein EKG verwackeln, das geht schneller als man denkt, selbst wenn jemand einigermaßen ruhig liegt. ....

        Mach dir nicht so viele Gedanken. Wiederholen ist gut, tut ja auch nicht weh. Evtl. kann man noch per Ultraschall aufs Herz gucken. Kann sehr gut sein, dass alles völlig normal ist.
        Klingt eigentlich eher nach “wir wollen nichts übersehen“, als nach was ernstem. 😊

        • ja das haben die mir ja auch am telefon so gesagt, zur sicherheit, sie denken nicht das da groß was bei raus kommt, wahrscheinlich ist das einfach die elektroden falsch geklebt waren!

          Soweit ist sie eigetnlich fit, immer in bewegung ... sie ist halt sehr klein und leicht für ihr alter (12 kilo) und hat schon immer schelcht zugenommen, mein großer ist aber genau so (wiegt mit 6 Jahren grad mal 18 Kilo) und sie ist sehr viel krank, also infektanfällig #schmoll und sie bekommt im Winter immer schnell kalte blaue Hände aber da meinte mein Kinderarzt das ist wohl typ sache und weil sie so sdünn ist ... ich interpretiere da natürlich jetzt viel rein, also in diese drei "Symptome" und denke das es ja dann doch sein kan ndas am herz was wäre #schmoll

          hab jetzt für den 28.03. einen Termin bei einem hier ansässigen Kinder Kardiologen mit EKG und evtl. auch gleich Ultrschal, ich hoffe er kan nmir die sorgen komplett nehmen.. aber bis dahin muss ich noch durchhalten und probieren mich nicht zu sehr verrückt zu machen...leichter gesagt als getann :(

          danke für eure antworten

Top Diskussionen anzeigen