Impfung + Allergietest auf einmal, ist das zuviel?

    • (1) 12.03.19 - 09:13

      Mein Sohn (13J) erhält demnächst eine Impfauffrischung (Mehrfachimpfung), im Anschluß soll gleich ein Allergietest gemacht werden. Ich frage mich ob das eine zu hohe Belastung für den Körper ist? Was meint ihr? Oder ist das alles ganz harmlos? Über Meinung / Erfahrungen würde ich mich sehr freuen #blume

      • Hat er denn viele Allergien. Ich bin ja so ziemlich gegen alles allergisch was fliegt, plus Staub und Tierhaare, Schimmel etc. Meine Arme sind immer knallrot, juckend und geschwollen, und das über mehrere Tage.
        Ich würde das also nicht gleichzeitig machen lassen, weil man an der Impfstelle ja dann auch oft Beschwerden hat.
        Wenn man keine oder kaum Allergien hat, stört das aber nicht weiter.

        • Ohjeh Du Arme, das tut mir leid, dass Du so viele Allergien hast:-(
          Ehrlich gesagt, wissen wir noch gar nicht gegen was oder ob er überhaupt allergisch ist
          Er nießt halt unverhältnismäßig oft am Tag, sodass geprüft werden soll ob eine Allergie dahinter steckt. Gleichzeitig soll eben auch eine Impfung aufgefrischt werden...

      Hallo

      würde sagen kommt auch auf das Kind an. Mein Sohn ist 7 Jahre und ziehmlich robust was ärztliche Untersuchungen angeht. Er hatte vor einem Jahr ein Allergietest, Blutabnahme und dann noch Zeckenimpfung.

      LG Hexe12-17

      • Danke @Hexe für Deine Antwort #blume
        Da hat Dein Sohn auch einiges weggesteckt!
        Die Mehrfachimpfauffrischung + Allergietest auf einen Schlag bereitet mir ein wenig Bauschschmerzen.
        Wahrscheinlich ist es alles ganz harmlos..

Top Diskussionen anzeigen