Rippe gebrochen?

    • (1) 16.03.19 - 13:08

      Hallo zusammen.

      Kurz zur Vorgeschichte, ich hatte Grippe und ziemlich heftigen Husten. Als der Husten dann weg ging fing es an. Schmerzen links unterhalb Achselhöhle an den Rippen. Der Schmerz ist stechend. Beim einatmen wird der Schmerz stärker. Es wurde vermutet Rippfehlentzündung oder Lungenentzündung beides wurde beim röntgen ausgeschlossen. Dann musste ich sehr stark Niesen und der Schmerz war sofort wieder da. Es hat auch bisl geknackt beim niesen. Am Montag geh ich nochmal zum Arzt. Könnte auch ein nerv eingeklemmt sein? Was kann ich denn tun das es besser wird?

      • Huhu...es könnte eine Zwischenrippenmuskelzerrung sein.

        Ich habe das öfter wenn ich mich falsch bewege oder „verrenke“...
        Ich weiß die konkrete Diagnose nicht mehr genau, aber die Schmerzen dauern dann immer ca. 3 - 4 Wochen und sind wirklich anfangs echt heftig. Da schmerzt jeder Atemzg.
        Vom Gefühl würd ich sagen, dass Wirbel (Brustwirbel) dann blockieren und Nerven einklemmen. Das ist eine langwierige Geschichte. Ich hab das wie gesagt seit vielen Jahren ungefähr 1-3 Mal im Jahr. Der Arzt kann da auch nichts machen.

        Liebe Grüße

        • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

          Das würde auch zu der vorerkrankung passen.

          Was kann ich denn selbst tun das ich etwas Linderung erfahre?

          • Huhu...Also mir hilft dann wirklich leider gar nichts. Kein dehnen, keine Bewegung, keine Wärme, keine Kälte, kein Tapen (kann man machen) - Ich hab da wirklich alles ausprobiert, aber nur die Zeit hat geholfen. Im Schnitt habe ich wirklich vier Wochen relativ starke Schmerzen dann. Sehr nervig.
            Damals sagte man mir (wie bei jeder Diagnose bezüglich des Rückens - ich hab da auch einige Schwachstellen), dass Muskelaufbau vorbeugend helfen soll.
            Auch das kann ich leider nicht bestätigen. Zumindest bei mir nicht. Ich hab dann Dir ersten paar Tage immer die Höchstdosis Ibuprofen genommen und mir eingebildet, dass es die Schmerzen ein wenig lindert.
            Gute Besserung erstmal. 🍀

            • Ohje,

              Ja muskelaufbau hieß es bei mir auch. Aber danach ging es mir immer schlechter. Walken hilft ein wenig, aber in dem Zustand momentan nicht möglich.

              Vielen Dank

              • Ja bei mir war es genauso. Jahrelanger Muskelaufbau hat es bei mir eigentlich nur schlimmer gemacht. Ich war auch jede Woche zur manuellen Therapie, langfristig hat das aber auch nichts gebracht.
                Ich weiß zwar, dass man Muskelaufbau generell empfiehlt und es gut sein soll, aber bei mir war eben das Gegenteil der Fall bzw. nicht Lösung der Probleme.

                Was ich auf jeden Fall empfehlen kann ist Yoga. Das hilft jetzt zwar nicht unbedingt jetzt gerade im aktuellen Fall, aber generell war das das einzige, was mir wirklich gut getan hat. Ich hab damals ein Jahr lang einen speziellen RückenYoga-Kurs besucht und das war wirklich super. Ich war wesentlich beweglicher danach und hatte keine Beschwerden mehr. Pilates soll auch super sein für den Rücken.
                Liebe Grüße

      Ich hatte tatsächlich schon zweimal wegen Husten die Rippe angebrochen. Das war nicht lustig! Aber das hätte man beim Röntgen sehen müssen.

      Mein Bruder hat mit sowas mal gespaßt und ist recht spät zum Arzt, gerade noch rechtzeitig, denn er hatte einen Pneumothorax (Loch in der Lunge), das ist noch weniger lustig. Aber auch das sieht und hört ein Arzt.

      Klar kann das auch ein Nerv sein. Was sagt denn der Arzt?

      Gebrochene Rippe hätte man beim Röntgen ja auch gesehen. Möglicherweise Muskelfaserriss, Einblutungoder so. Hauptsache keine Entzündung. Der Rest heilt, braucht einfach Zeit.
      Geht mir ähnlich, Rippenbruch beim Husten, 4 Wochen nach Lungenentzündung sind die Schmerzen aber deutlich am Abklingen

      Man kann sich sehr wohl beim Husten oder Niesen eine Rippe brechen. Meist sieht man das nicht im Röntgenbild, da sie nur angebrochen und nicht verschoben ist. Da hilft nur Schmerzmittel nehmen, damit du tief genug atmest und sich nicht noch eine Lungenentzündung bildet.

Top Diskussionen anzeigen