Zysten in der Brust

    • (1) 15.04.19 - 12:07

      Hallo Leute,

      ich war eben bei meiner Frauenärztin, wegen schmerhafter Verhärtung in der Brust. Hatte zum ersten Mal sowas. Sei hat geschallt und in beiden Brüsten mehrere Zysten gefunden. In der einen sogar richtig groß. Sie meinte, das wäre nicht bedenklich, käme bei Frauen zwischen 30 und 50 vor. Ich bin 37... und ich hab eben auch mal gegoogelt. Was da noch steht ist, dass es zu Beginn der Wechseljahre auftreten KANN.... das macht mir jetzt schon etwas zu schaffen, da wir noch immer Kinderwunsch haben.

      Kennt jemand von euch Zysten in der Brust? Ich hab dagegen auch nix bekommen. Sie würden von alleine weg gehen. Aufstechen würde sie nicht empfehlen, wegen Gefahr, dass es scih entzündet.

      Danke für eure Meinung dazu. #winke

      • Hallo,

        ich bin jetzt 48 und habe seit etwa 8 Jahren immer wieder - auch mehrere - Zysten in der Brust. Ich erschrecke mich jedes Mal fürchterlich, wenn ich mal wieder eine ertaste und renne dann schnellstmöglich zu meinem Frauenarzt. Der ist aber auch komplett entspannt und hat mir immer wieder versichert, dass das nichts schlimmes ist. Eine besonders große Zyste hat er mal punktiert und eingeschickt, und das Labor hat bestätigt, dass keine bösen Zellen darin waren. Bezüglich der Wechseljahre kann ich nichts sagen, ich komme jetzt so allmählich dahin, vor 8 Jahren war ich sicher noch nicht in den Wechseljahren.

        Alles Gute
        Sabine

      Ich hab Zysten in der Brust, seit ich Mitte 30 bin. Beim ersten Befund bin ich - damals hochschwanger - an eine übereifrige Ärztin geraten, die mich zur Mammographie schicken wollte. Die wurde natürlich nicht gemacht, sondern nur noch mal ausführlich geschallt.

      Seitdem gehe ich regelmäßig zum Schallen und auch zur Mammographie. Im letzten Jahr, bin jetzt 50, wurde eine gewachsene Zyste punktiert, alles gutartig.

      Zysten sind nichts so ungewöhnliches, da kann man nichts gegen nehmen, und von „aufstechen“ hab ich noch nie gehört. Vielleicht sprichst Du nochmal mit dem FA (oder einem anderen), statt herumzugoogeln - das hilft nicht so sehr.

      LG

      • Das hat mir ja die Ärztin so gesagt. Dass sie es nicht aufstehen und absaugen würde, weil es sich wieder füllt und entzünden kann.
        In 4 Wochen hab ich nochmal Termin.
        Dann auch bei meiner Ärztin. Dies war nur Vertretung. Dann kann ich In Ruhe mit der reden.
        Danke.

    (6) 26.04.19 - 07:57

    Guten Morgen , bei mir wurden vor 2 Monaten auch Zysten in den Brüsten festgestellt ( angeblich auch in den Eierstöcken )..Ich habe mir eine zweite Meinung eingeholt ( keine Zysten in den Eierstöcken )..aber in den Brüsten merke ich sie immer wieder.. ich bin im Anfangsstadium der WJ 😢.

(8) 28.05.19 - 08:11

Keine Sorge, ich habe seit dem ich ca. 35 bin auch immer wieder Zysten in der Brust, die gehen irgendwann wieder von alleine weg. Ich bin jetzt dann 45 und von Wechseljahren merke ich noch nicht viel! lg und alles gute!

  • (9) 28.05.19 - 08:38

    Danke dir. Wenn ich so indiskret fragen darf? Bist du nachem du sie bekommen hast auch schwanger geworden?

    Meine Frauenärztin meinte auch, dass sei kein Grund zur Sorge. Dann nehm ich das jetzt mal so hin.

Top Diskussionen anzeigen