Starke PMS seit der Schwangerschaft?! Wer noch?

Hallo ihr lieben đŸ„°
Erst einmal ein paar Infos vorab...unser Sohn ist nun 16 Monate, ich hatte vor der Schwangerschaft nie großartig PMS gehabt und ich hatte gleich 5 Wochen nach der Geburt wieder pĂŒnktlich meine Periode, ich stille nicht.
Ich beobachte nun seit ein paar Monaten folgendes....
Den Eisprung spĂŒre ich fast immer extrem, vor der Schwangerschaft schon, nur jetzt ist es teilweise so, dass mir der ganze Unterleib weh tut und mir nicht wohl ist wie Kreislauf etc. Dann habe ich wieder ein paar Tage vor der Periode bis sie dann kommt Probleme. Kreislauf, Magen Darm Beschwerden, psychisch, sehr unreine Haut, teilweise starke Schmerzen beim Perioden Anfang....
Hatte das auch jemand von euch? Ist es irgendwann wieder „besser“ geworden? Hat euch was geholfen??? Bin ĂŒber jeden Tipp dankbar đŸ™đŸ»

1

Hallo,

Ich kann dir gleiches berichten.
Habe einen 14 Monate alten Sohn und ebenfalls schnell die Periode bekommen.
Nach drei Monaten musste ich leider abstillen.

Habe dann eine Zeit lang die Pille genommen und habe plötzlich keine mehr vertragen.
Ich habe wirklich schlimme KrÀmpfe wÀhrend der Periode und Darm Probleme.
Ich wĂŒrde dir einen Gang zum Frauenarzt empfehlen.
Bei mir könnte es sein das meine endometriose wieder anfÀngt aber sicher ist das leider noch nicht.

Lg und alles gute 🍀
Alinachristina

2

Hallo, bei mir ist es Ă€hnlich aktuell und mich kotzt es selber so an. Mein Sohn ist knapp 19 Monate alt und die pms seit der ss ist noch schlimmer geworden 😳 habe immer unreine Haut ohne ende, stimmungsschwankungen auf Teufel komm raus und unterleibsschmerzen das is ein Wahnsinn. Das blöde ist auch ich bin gerade am VerhĂŒtungsmittel ausprobieren weil mit der Pille alles nur noch schlimmer wird, habe schon 3 verschiedene Pillen versucht. Jetzt ist aktuell Pause heißt ich nehme nix und dann werde ich demnĂ€chst zu meinem Fa gehen und mir was neues, anderes holen. Wirklich schlimm das alles. đŸ€Šâ€â™‚ïž

3

Hey

Hier das selbe, seit der Geburt meines großen Sohnes vor fast 3 1/2 Jahren geht es mir so.
Ich spĂŒre meinen eisprung extrem mit ziehen im Unterleib bis in den rĂŒcken.
Meine periode wird begleitet von den selben Schmerzen, Kreislauf Problemen, Kopfschmerzen, Übelkeit etc pp.

Ich verhĂŒte nicht und es geht mir wirklich nicht mehr gut damit, nĂ€chsten Monat habe ich einen Termin beim FA und hoffe das wir etwas finden das es besser wird

4

Huhu,

Kann dich total verstehen weil ich das selbe hab/hatte.. nach der Geburt als die Periode dann regelmĂ€ĂŸig wieder kam hab ich genau die selben Symptome wie du beschrieben hast bekommen und das war auch die Zeit wo ich das erste mal dann von PMS gehört habe und mich damit befasst habe. Besser wurde es leider nie... bin jetz nach 2,5 Jahren mit dem 2. Kind schwanger und gespannt wie es dann aussehen wird. Ich kann dir nur sagen du bist nicht alleine.. vielleicht kannst du ja mal deinen Frauenarzt drauf ansprechen, wobei ich glaube dass er dir dann die Pille verschreiben wird. WĂŒnsche dir alles Liebe !

5

Schnips, schnips, hier! Ich auch. Wir haben wirklich identische Probleme!!!

Mir hilft gegen das PMS tatsĂ€chlich natĂŒrliches Progesteron in der zweiten ZyklushĂ€lfte. Was geblieben ist, sind die Schmerzen beim Eisprung und bei der Periode, die Neigung zu Kopfweh wĂ€hrend der ersten Blutungstage und Kreislauf, wenn es losgeht

Deutlich besser geworden ist die Stimmung, die Haut und die Verdauungsbeschwerden. Was mir auch hilft, auch wenn mir dann gar nicht danach ist, ist Sport.

Die FA sagt, wenn ich noch zu sehr leide, wĂŒrde sie mit eine Gestagenpille zum Durchnehmen verschreiben. Manchmal bin ich versucht, das auszuprobieren. Aber ich hĂ€nge so an meiner lustvollen schönen ersten ZyklushĂ€lfte und habe Angst zum gleichgeschalteten Hormon-Roboter zu werden.

6

Ich nehme Mönchspfeffer gegen pms. Bin erst im zweiten Zyklus damit, habe aber das GefĂŒhl, dass es mir besser geht. Ich hatte weniger Stimmungsschwankungen vor der Periode und habe die Menstruationsbeschwerden das erste Mal seit der Schwangerschaft ohne Medikamente ĂŒberstanden.

7

Oh Danke fĂŒr den Tipp 😊in welcher Form nimmst du den ein? Lg