Schmerzen beim sex *lang*

    • (1) 22.06.19 - 22:14

      Hallo ihr lieben,

      Ich weiß ihr seid keine Ärzte und ich habe nächste Woche auch einen Termin beim Frauenarzt aber vielleicht kennt jemand mein Problem.

      Ich habe während des eisprungs wirklich sehr starke Schmerzen beim sex, sie ziehen vom Unterleib richtung Eierstöcke. Es ist ein sehr starker stechender, ziehender Schmerz. Das ganze dauert dann 5-6 min, nachdem wir aufgehört haben, dann vergeht es langsam.
      Dazu kommt dann noch die allgemeinen Schmerzen während des eisprungs, ich habe teilweise Schmerzen bzw Probleme beim Urin- und Stuhlgang lassen. Manchmal ziehen die Schmerzen vom Unterleib bis in die Beine und ins Kreuz.

      Mein Alter Frauenarzt meinte immer nur Pille nehmen das vergeht aber hat nie weiter geforscht.. Das ganze geht jetzt etwa 2 Jahre so. Beim letzten Frauenarzt Termin im Oktober 18 wurde freie schleimhaut in der Gebärmutter festgestellt, wollte aber nicht bei meinem alten Arzt bleiben und habe bis jetzt auf einen Termin gewartet bei einem neuem. Ob dieses Problem noch vorliegt weiß ich aktuell also nicht.

      Meine Blutung ist aber auch sehr 'schleimig' und eben anders, auch teilweise schmerzhafter wie früher.

      Wer bis jetzt gelesen hat, danke und ich hoffe jemand hat eine Antwort

      Lg

      • Hallo,

        deine geschilderten Beschwerden hoeren sich nach Endometriose an. Das kannst du nur mit einer Bauchspiegelung herausfinden.

        Lg

        Das klingt entweder nach Endometeriose. Dabei gibt es Gebärmutter-Schleimhaut außerhalb der Gebärmutter. Die kann sich z.B. an Darm- oder an der Blasenwand ansiedeln. Die macht dann dort den normalen Zyklus mit, s.h. sie baut sich auf und blutet bei der Menstruation in den Bauchraum ab und macht dann Schmerzen. Gerne sitzen Herde auch an den Eierstöcken und sorgen da für schmerzhafte Eisprünge.
        Untypisch bei dir ist, dass du die Schmerzen vor allem währende des Eisprungs hast und danach nicht mehr. Normalerweise ist auch die Regelblutung sehr schmerzhaft. Aber das kommt sicher auch auf die Lage des Endometriose-Herdes an.

        Eine zweite Vermutung wäre, dass du zu Eierstockzysten neigst. Je nach Größe der Zysten machen die auch Schmerzen beim Stuhlgang und Harnlassen. In der Regel gehen diese Zysten mit der Blutung ab.

        Und dann gibt es Frauen, die haben einfach heftigen Mittelschmerz. Das kommt bei mir auch vor. Beim Eisprung platzen Follikel und Flüssigkeit entlädt sich in den Bauchraum und reizt das Bauchfell. Bei mir muckt insbesondere der rechte Eierstock, links merke ich kaum, wenn ein Ei springt.

        Was ich sagen will: Lass es von einem guten Arzt oder in einem Endometriosezentrum untersuchen. Man macht normalerweise eine minimalinvasive Bauchspiegelung und dann weißt du mehr.
        Die Pille würde auf jeden Fall in jedem der drei Fälle helfen, weil sie den normalen Zyklus ja unterdrückt.

        In meinem Fall habe ich mich dennoch dagegen entschieden, weil ich keine Lust drauf hatte, wieder ein gleichgeschalteter Hormonzombie zu werden. Ich nehme lieber Schmerzen in Kauf...

        Gute Besserung und viel Erfolg beim Finden einer Erklärung.

        • Danke für die Antwort.

          Meine Vermutung lag auch bei Endometriose oder Zysten.
          Schmerzen während der periode habe ich auch aber beim eisprung sind sie viel schlimmer..

          Ich hoffe nächste Woche habe ich etwas mehr Gewissheit.
          Die Pille würde ich allerdings auch nicht nehmen da ich auf die hormone gut und gerne verzichten kann.

      Klingt für mich auch nach endometriose. Ich hab die selben beschwerden gehabt und dann eine gestagenpille bekommen. Die nimmt man durchgehend. Es hat ein gutes halbes Jahr gedauert, bis ich nebenwirkungsfrei war (ständige Blutungen), aber alles besser als die schmerzen. Jetzt habe ich 2 mal im Jahr die Periode und gelegentlich Schmierbluten.
      Ich habe auch noch Liebesperlen für den Beckenbode und das hat auch noch mal gegen die Schmerzen beim Sex geholfen.

      Heutzutage sind Cialis Schweiz und Suhagra die wichtigsten Analogen von Viagra im Potenzsteigerungbereich. Analog Cialis Schweiz ist ein Medikament, das den Wirkstoff enthält, ist in Dosierungen von 5, 10 und 20 mg in Form von runden gelben Tabletten erhältlich. Im Vergleich zu Viagra, die Wirkung beginnt innerhalb von 15 Minuten nach der Einnahme und die Dauer beträgt bis zu 12 Stunden. Die Wirkung der Viagra-Tablette beginnt von 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme.

Top Diskussionen anzeigen