Urlaub trotz Krankschreibung

    • (1) 29.07.19 - 14:18

      Hallo, ich hatte mir die Schulter gebrochen und wurde vor 3 Wochen operiert. Ich bin immer noch ziemlich beeinträchtigt, aber ich fange nun langsam an in meinen Alltag zurück zu finden. Fahre seit 2 Tagen wieder Auto, mache nun auch meinen Haushalt wieder selbst. Gehe 1-2 mal die Woche zur physio. Ich arbeite in der ambulanten Pflege und es wird wohl noch dauern bis ich wieder arbeiten kann. Nun fällt mir zuhause die Decke auf den Kopf, bin stark depressiv geworden und muss hier echt raus. Dazu kommt das ich frisch getrennt bin und mich das alles psychisch sehr belastet. Jetzt würde ich gerne mit meiner Mama und meiner Tochter ein paar Tage nach Kroatien fahren. Einfach nur mal raus kommen, was anderes sehen. Laut physio wäre das auch kein Problem, nur schwimmen kann ich natürlich noch nicht. Arzt Termin für erneute Krankschreibung habe ich morgen und würde da auch noch mal nachfragen.

      Bin jetzt nur vom Googlen etwas verunsichert. Im Krankengeldbezug bin ich übrigens noch nicht.

      • (2) 29.07.19 - 18:38

        Soweit ich weiß ich das kein Problem, du bist ja nicht bettlägerig, kannst aber deiner Arbeit nicht nachkommen.
        Wie kommst du aber auf Depressionen? Hat das ein Facharzt festgestellt oder bist du einfach momentan fix und fertig wegen der Trennung und der OP?
        Depressionen müssen behandelt werden, das ist eine ernstzunehmende Erkrankung, leide selbst darunter und war deswegen schon mehrmals in Therapie.

        Vielleicht wäre eine Reha das richtige nach dieser OP !

        • (3) 29.07.19 - 18:40

          Ich bin borderlinerin, habe mehrere therapien gemacht und bin auf Medikamente eingestellt.

          • (4) 29.07.19 - 20:56

            dann wäre doch vielleicht echt ne Reha sinnvoll. Da kannst du was für deine Schulter machen und auch was für dein Borderline.
            Ich war schon mehrmals auf Reha und man erlernt doch einiges was hilfreich ist, bei mir Wirbelsäule und Depressionen!
            Ansonsten sollte ein Urlaub durchaus möglich sein trotz Krankschreibung, denn du bist nicht bettlägerig kannst aber so auch nicht arbeiten. Ich würde ganz einfach mal die Krankenkasse anrufen!

      (5) 29.07.19 - 21:27

      Mein Vater war wegen Depressionen krank geschrieben. Meine Eltern hatten bereits ein Ferienhaus in Dänemark gebucht. Laut Krankenkasse sprach grundsätzlich nichts gegen einen Urlaub ABER! nur in Deutschland. Auslandsreisen seien im Zeitraum einer AU nicht zulässig. Ich weiß nur nicht, ob das alle Kassen gleich händeln, oder ob es da Unterschiede gibt.

      • (6) 29.07.19 - 21:44

        Habe vorhin bei der kk angerufen. Da ich noch nicht im Krankengeld Bezug bin ist eine Reise kein Problem, auch ins Ausland. Würde auch ganz normal ne auslandsversicherung bekommen. Nur mein Arbeitgeber muss sein ok geben, weil er ja derzeit in der Zahlpflicht ist.

    (8) 29.07.19 - 22:44

    Grundsätzlich darfst du während einer AU alles machen, was dir gut tut. In Deutschland kannst du überall hinfahren, wohin du willst. Ins Ausland musst du es vorher von deiner Kasse genehmigen lassen. Es könnte ja sein, dass du im Ausland zum Arzt musst. Ohne vorherige Genehmigung kann es sein, dass du auf den Kosten sitzen bleibst und dein Versicherungsschutz erlischt.
    Außerdem kann es sein, dass du Ärger mit deinem Arbeitgeber bekommst und er bei der Krankenkasse Arbeitgeberzweifel anmeldet. Dann muss die Krankenkasse überprüfen, ob du wirklich noch AU bist. Kläre es also sicherheitshalber auch mit dem Arbeitgeber ab.

Top Diskussionen anzeigen