VERZWEIFELT... HEUL

    • (1) 31.07.19 - 20:37

      Guten Abend,

      Ich kann einfach nicht mehr ich würde am Liebsten seit Tagen einfach nur noch Heulen... Am 31.05.19 hab ich meinen Sohn Per KS bekommen die Gebärmutter, Narbe ect alles in Ordnung nur eine Zyste am Rechten eierstock die mal ab und an zieht und sticht.
      Mein Problem fing vor 4 Wochen an erst hatte ich nur etwas Übelkeit.... Ein paar Tage darauf fingen Magenkrämpfe an.... Wieder ein paar Tage später linksseitige Bauchkrämpfe... Dann bin ich zum Arzt da war das ganze schon ca seit 2 wochen habe ihm das geschildert. Er beugte sich über seinen Schreibtisch piekste mir mit dem finger in den Bauch meinte joa magenschleimhaut entzündung bekam dann 40mg Pantoprazol hab es brav nach angabe genommen es besserte sich nicht ich rief an und bekam als antwort ich soll noch ein paar tage durchhalten jetzt sind es nächsten mittwoch schon 5 wochen und ich will nichts mehr essen ich ernähre mich von babyglässchen aber selbst die verursachen jetzt auch schmerzen. Ich habe einen extrem gespannten Bauch nach dem essen ca 20-30 minuten nach verzehr renn ich mit starken Krämpfen auf toilette und habe durchfall mal mit mal ohne blut auch das sagte ich meinem Arzt aber er reagierte darauf gar nicht.
      Ich kann einfach nicht mehr ich weiß nicht was ich noch machen soll... Ich Lüge mitlerweile schon die leute an wenn sie mich fragen wie es mir geht usw hinzu kommen verstärkt Depressionen und ich weiß nichtmal mit wem ich darüber noch reden kann... Ich sollte der Glücklichste Mensch auf der Welt sein den ich hab ja schließlich grade erst ein baby bekommen - ich Liebe den kleinen über alles aber trotzdem habe ich oft Gedanken im Kopf vor dennen ich mich selbst erschrecke das ich über soetwas überhaupt nachdenke beängstigt mich und noch mehr mit niemandem darüber reden zu können!!! Angst das meine Ehe kaputt geht, Angst das man mich zu Sachen zwingt die ich nicht will und die Angst das ich nicht mehr bei meinen Kindern sein kann. Und bisher habe ich alle belogen, grinse obwohl ich am liebsten heulen würde, sage mir gehts gut aber eigentlich gehts mir einfach Scheise und niemand merkt es.
      Vielleicht habt ihr ja ein tipp oder eine idee für michh.

      Und tut mir Leid das ich soviel geschrieben habe aber es musste einfach mal raus. Ich fühl mich innerlich wie ein Vulkan der immer mehr Druck hat aber kein Weg findet es rauszulassen.

      • Ich verstehe grad nicht wieso du nicht zu einem anderen Arzt gehst? Wenn ich so abgewimmelt werden würde hätte der mich zum letzten Mal gesehen.

        Also ehrlich, ich weiß wirklich nicht, warum Du nicht schon längst bei einem anderen Arzt warst. Sollte Dein Dok Urlaub haben, gehst Du zum Vetretungsarzt und lässt Dir sofort eine Überweisund zum Internisten geben, der einzig richtige Weg.Aber Du kannst zuerst mal zu jedem anderen Arzt gehen. Sag aber am Telefon, dass Du starke Schmerzen hast und lass Dich nicht abwimmeln. Dein Kind braucht eine gesunde Mama.
        Finger weg vom Internet, Du gehörst anständig untersucht und zwar bald.
        Ich hatte jahrelang eine Magenschleimhautentzündung, die Schmerzen sind gruselig, können aber gut behandelt werden. Gute Besserung. LG Moni

        • Es ist halt auch schwer für mich, mich jemandem anzuvertrauen der völlig neu ist. RECHT habt ihr ja beide das Streite ich gar nicht ab würdest du den erstmal nur das mit dem Magen Darm Problemen sagen oder auch das mit den Depressionen (hatte das zuletzt vor 5 Jahren so extrem) da habe ich sogar von dem der mich jetzt so komisch behandelt Medikamente bekommen knapp 1 Jahr. Icj versteh auch einfach nicht warum er so reagiert und nicht hilft ich bilde mir ein das es vielleicht so ist das er nicht richtig schauen wollte weil er vielleicht eine Abneigung gegen Dicke Menschen hat oder ich bin ihm mit den beiden Sachen zu sehr auf die nerven gegangen das er Patienten hatte die eventuell wichtiger waren als ich... Hmm ich werde morgen mal einen anderen Arzt raussuchen und und einen Termin machen.

          • Ich glaube nicht, dass die Depressionen von vor 5 Jahren im Moment eine Rolle spielen. Eine Baustelle nach der anderen. Lass zuerst mal Deinen Magen/Darm untersuchen und wenn es Dir da bessergeht, sieht man wieder weiter.
            Hör auf, irgendeinen Mist zu konstruieren, warum er Dich nicht mag oder Dicke nicht mag, selbst wenn es so wäre, das ist im Moment vollkommen wurscht. Du steigerst Dich im Moment in ein Tohuwabohu rein, was Dir nicht hilft.
            Entschuldige meinen direkten Ton, ich würde es jedem in meinem Umkreis auch so sagen.
            Magen-Darm-Geschichten sind keine Kleinigkeiten und gehören behandelt, sieh zu, dass Du einen baldigen Termin kriegst.
            LG

        Hallo ich wollte nur Rückmeldungen geben.
        Liege Aktuell noch in Krankenhaus herraus kam akute Gallenblasen entzündung wurde vorgestern eingeliefert und gestern dann Operiert.
        Nun gehts mir viel viel viel Besser.

    (7) 01.08.19 - 08:30

    Nur kurz vom handy: guter Arzt oder KH, und das bald. Die magensache gehört behandelt.

    Die Depression und Stimmungen können mit von Nebenwirkungen des pantoprazol kommen.

    Alles gute!

(12) 01.08.19 - 21:53

Ich würde Mal mit den Beschwerden zu gastroenterologen und eine Darmspiegelung machen lassen.
Gute Besserung und LG

Top Diskussionen anzeigen