Wer hat noch ein Kind mit Psoriasis?

    • (1) 15.08.19 - 00:37

      Hallo.
      Seit 3 Monaten sind wir nun bei haut und allgemeinärzten unterwegs.
      Nach ersten verdacht auf röschenflechte und neurodermitis nun heute endgültiger Befund nach hautprobe....psoriasis guttata.
      Wer kennt das?
      Mein Sohn ist erst 6 Jahre und ich mach mir echt Gedanken.
      Wie und was macht man da???
      Ich hab jetzt D3 Hemmer und cortison.
      Die Ärztin meinte das diese psoriasisform auch komplett verschwinden kann....

      Bin um jeden Rat und alternativmedizinratschlag dankbar.

      Lg

      • (2) 15.08.19 - 13:08

        Hallo,
        mein Sohn (12) hat seit er 8 Jahre alt ist immer mal wieder psoriasis guttata, die bisher immer wieder verschwunden ist. Familiär sind wir vorbelastet.

        Auslöser ist immer eine Angina. Er bekommt dann immer Penicillin gegen Streptokokken. Die Symptome der Angina (Fieber, Halsschmerzen...) verschwinden dann, aber die Haut fängt an zu blühen. Irgendwann sind dann die Streptokokken nicht mehr nachweisbar.

        Die letzte Angina war im März. Er hat seit dem immer noch nachgewiesene Streptokokken in sich, aber keine Symptome außer die Haut, die komplett befallen ist.

        Wir sind seit 4 Jahren in der Kinderdermatologie in der Uniklinik in Behandlung (Cremes, Cortison...).

        Beim letzten Termin meinten die, dass sich seine psoriasis guttata in eine psoriasis vulgaris gewandelt hätte. Er wurde dann komplett wegen der Streptokokken durchgecheckt: HNO, Kardiologie, Pneumologe. Sie wissen immer noch nicht wo der Streptokokken-Herd ist.

        Sie würden ihm nun als nächstes MTX (ein niedrigdosiertes Krebsmittel, was das Immunsystem runterfährt) geben.

        Wir werden uns aber dagegen entscheiden. Auch mein Sohn ist der Meinung, dass er so ein Medikament mit den Nebenwirkungen nicht nehmen will. Da lebt er lieber mit seiner schlimmen Haut (O-Ton).
        Er geht mit seinen Hautproblemen mittlerweile offensiv um, da er seit Kurzem auf einer Sportschule ist und tägliches Duschen nach dem Training angesagt ist. Blöde Kommentare wegen seiner Haut hat er bisher noch nicht bekommen...

        #winke

      (5) 15.08.19 - 14:59

      Hallo felix0907,

      die Psoriasis guttata ist eine Sonderform der Psoriasis vulgaris mit tropfenförmigen Herden, die meist in der Folge einer Infektionskrankheit (z.B. einer Streptokokkeninfektion, typischerweise durch eine Streptokokken-Rachenentzündung) auftritt.
      Chronische Hauterkrankungen sind psychisch oft sehr belastend und können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Betroffene fühlen sich häufig entstellt und
      stigmatisiert. Sozialer Rückzug und sogar Depressionen können die Folge sein.

      Die Basis sollte jedenfalls stets ein gesunder Lebensstil bilden, d. h. eine vitalstoffreiche anti-entzündliche Ernährungsweise (wie z. B. die traditionelle Mittelmeerkost, möglichst aus kontrolliert-biologischem Anbau), tägliche Bewegung in der Natur (u. a. zwecks Vitamin D-Bildung), ausreichend Schlaf und ein gutes Stressmanagement.

      Eine Meta-Analyse, die im Mai-Juni 2019 veröffentlicht wurde, hat ergeben, dass Psoriasis-Patienten im Allgemeinen erniedrigte Zinkwerte im Blutserum aufwiesen.
      Von allen Körpergeweben weist die Haut den dritthöchsten Gehalt an Zink auf. Da oxidativer Stress, das heißt freie Radikale, sowie Entzündungen bei der Entstehung der Erkrankung eine bedeutende Rolle spielen, kann begleitend zur Standardtherapie und einem gesunden Lebensstil, die Einnahme entzündungshemmender Antioxidantien wie Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) hilfreich sein. Dem Spurenelement werden zudem antidepressive Eigenschaften zugeschrieben.

      Äußerlich eignen sich therapiebegleitend Imlan-Produkte, die es in der Apotheke gibt, oder Dado-Sens-Präparate aus dem Reformhaus.

      Ich wünsche Deinem Sohn gute Besserung!

      Hallo,

      ich selbst habe jahrzehntelang gelitten. Mal mehr und mal weniger stark.
      Psoriasis an Haut und auf der Kopfhaut unter den Fingernägeln zum Schluss nich Psoriasis Arthritis.
      Ich habe dann mit Naturstoffen, Omega3, Vitalstoffen, entsäuert und aufgebaut und bi
      seit 5 Jahren ohne Schübe und beschwerdefrei.

      Lg, Karin

Top Diskussionen anzeigen