Fieberblase

    • (1) 21.08.19 - 12:39

      Hallo meine Lieben

      Ich habe tatsächlich meine erste Fieberblase bekommen. Da ich nun völlig unerfahren bin damit wollte ich fragen welche Tricks und Tipps es gibt um dieses nervige ding wieder los zu werden. Habe vor allem Angst meine kleine tovzer (8 Monate) anzustecken deswegen soll das Ding da ganz schnell verschwinden.

      • Hallo wintermaedchen18,

        Lippenherpes (Herpes labialis) bezeichnet der Volksmund auch als Fieberblasen.

        Auslöser für einen Herpesausbruch sind oft Sonnenbäder, Fieber, Ekelgefühle, Stress und/oder hormonelle Veränderungen (z. B. Menstruation).
        Wichtig ist eine gesunde ausgewogene Ernährung wie die traditionelle Mittelmeerkost, ausreichend Schlaf, tägliche Bewegung in der Natur und ein gutes Stressmanagement.

        Einen übermäßigen Konsum Arginin-reicher Lebensmitteln (z. B. Haselnüsse, Schokolade) solltest Du vermeiden, während Lysin-reiche Nahrungsmittel günstig sind (z. B. Rindfleisch, Sardinen, Rotbarsch, Hülsenfrüchte, Hähnchenbrust und Eier).

        Zum äußerlichen Auftragen eignet sich Teebaumöl oder auch LomaHerpan-Creme (enthält Melissenextrakt). Virenhemmende Cremes sollte man unmittelbar bei den ersten Symptomen (Kribbeln, Juckreiz, Spannungsgefühl) auftragen.

        Zudem empfiehlt sich die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich bei diversen Infektionen bewährt, ist wichtig für das Immunsystem, die Haut und die Schleimhäute. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und antiviral.

        Damit Deine Tochter sich nicht infiziert ist Hygiene ganz wichtig!
        Keinesfalls sollten dieselben Handtücher oder dasselbe Besteck/Geschirr verwendet werden.
        Die Bläschen dürfen nicht berührt werden! Nach dem Auftragen von Salbe also unbedingt die Hände gründlich waschen und desinfizieren.

        Ich wünsche Dir gute Besserung!

        • (3) 21.08.19 - 16:11

          Ich rate dir dringend von teebaumol bei sowas ab!
          In der Apotheke gibt's Salben dagegen, die wirken schnell. Dran denken, dass Herpesviren sehr ansteckend sind

          • (4) 04.09.19 - 12:30

            Zum Einen weiß ich, dass Herpesviren sehr ansteckend sind, und zum Anderen habe ich mit Teebaumöl sehr gute Erfahrungen gemacht, warum sollte ich dann also darauf verzichten? Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das ätherische Öl antiviral wirkt.

            Zudem bevorzuge ich generell naturheilkundliche Präparate, wenn es irgendwie geht.

Top Diskussionen anzeigen