HILFE! Kind erbricht seit 2 Tagen nach Urlaub

    • (1) 26.08.19 - 01:40

      Hallo, wir sind Freitag Nacht aus unserem Urlaub in Italien zurückgefahren. Meine Tochter vier Jahre alt, hat um 3 Uhr nachts angefangen zu spucken. Erst dachten wir vom Autofahren.. es ging allerdings den ganzen Tag so weiter, auch ein kleines bisschen durchfall. Egal was sie zu sich nahm, alles hat sie wieder erbrochen. Selbst der kleinste Schluck Wasser! Sie hat den ganzen Tag geschlafen. Abends habe ich den Bereitschaftsarzt angerufen, weil ich wissen wollte ,wie es ist wenn wirklich NICHTS drin bleibt. Er meinte ich soll bitte in die Klinik fahren, für eventuell eine Infusion. So im Krankenhaus angekommen hat meine Tochter ein Getränkemix (osaft, schwarzter. Wasser, traubenzucker und salz) bekommen und die Ärztin meinte wenn das drin bleibt, ist alles gut, magen darm halt.. Halbe Stunde später wurden wir nachhause geschickt weils "drin blieb". Zuhause angekommen hat sie gleich wieder gebrochen und nachts auch nach jedem kleinen schluck wasser. Heute morgen ging es so weiter. Meine Tochter hat die Augen fast gar nicht mehr aufgemacht, ausser zum trinken und brechen. Wir sind dann wieder zum arzt und wurden nachhause geschickt mit vomex zäpfchen, ist halt magen darm.. Sie Hat dann den ganzen Rest vom Tag weiter geschlafen und zwischen drin immer wieder gewürgt. Abends wieder gespuckt und jetzt 39.7 Fieber dazu. Meine Tochter ist normalerweise total aufgeweckt. Sie schläft nur noch, spricht kein wort und wirkt wirklich abwesend. Was würdet ihr tun??

      • (2) 26.08.19 - 09:16

        Wenn Sie die Zunge rausstreckt, ist diese noch gut feucht? Wenn du am Arm oder am Bauch die Haut mit 3 Fingern hochziehst, bleibt die Falte stehen?
        Trinken bitte immer nur Teelöffel Weise geben, nicht mehr auf einmal. Dafür aber öfter. Du kannst es auch mit Trinkbrühe versuchen, manchmal geht was salzige besser. In der Apotheke gibt es Oralpädon, auch das nur Teelöffel Weise geben.

        Bei meiner war es mal so:

        wir bekamen das Rezept für Vomex und die Anweisung, wenn sie eine Stunde danach wieder/weiter spuckt, Krankenhaus, stationär!

        Bleibt die Haut stehen etc. dringend noch mal zum Arzt. Sagen, dass sie schon Vomex bekommen hat! Dass trotzdem nichts drin bleibt.


        Auch bei Magen-Darm kann es Infusionen brauchen, wenn das Kind am Austrocknen ist. Vomex ist zwar mit der erste Versuch, wenn es trotzdem nicht reicht, Krankenhaus, Kind stabilisieren.

        Wie geht es deiner Tochter mittlerweile ? Ich fühle mich gerade sehr an unser „Erlebnis“ erinnert. Es ist nicht die gleiche Situation, aber ähnlich, was die Flüssigkeit angeht. Will nur damit sagen, Kinder trocknen echt schnell aus, Magen Darm, Fieber, das Wetter, es bleibt kaum was drin...die müssten sie im Krankenhaus eigentlich mit Infusionen versorgen. Unsere Tochter hatte mal Fieber, viel geschlafen und wenig getrunken. Dadurch war die sehr schnell ausgetrocknet. Das äußerte sich so, dass sie morgens aufwachte, Halluzinationen hatte, Schwindel, Sehstörungen, einmal erbrochen und Schläfrigkeit. Ist ständig weg genickt. Sind schnell ins Krankenhaus und die haben uns gleich da behalten. War dann im Endeffekt ausgetrocknet durch das Fieber, zu wenig getrunken und sommerliche Temperaturen. Nach 2 Tagen Kh mit Infusionen, ging es langsam wieder besser.
        Ich hoffe, deiner Tochter geht es schon besser. Alles Gute. Lg

Top Diskussionen anzeigen