Wechseljahre - Erfahrungswerte

    • (1) 30.08.19 - 15:47

      Hallo Ihr,
      die da schon länger mit dem Thema Wechseljahre zu tun haben.

      Folgendes:
      Ich bin 51 und hatte bis März einen regelmässigen Zyklus zwischen 29 und 31 Tagen. Die Periode dauerte 3-4 Tage (wobei die Blutungen in den letzten Monaten immer stärker wurde) und schlich sich dann über einen Zeitraum von etwa 7 Tagen langsam aus.

      Im April hatte ich sehr mit Hitzewallungen in der Nacht zu kämpfen.

      Im Mai war mein Zyklus 48 Tage, der darauffolgende Zyklus sogar 67 Tage.

      Es kam wie ich es befürchtet hatte, die Tage setzten ein, just in dem Moment als wir in Urlaub geflogen sind. Sie dauerten dann von Montag 5.8. bis Mittwoch 7.8 und dann war schlagartig alles vorbei, gerade so als wäre der Hahn abgedreht, nicht wie sonst ein langsames Ausschleichen.
      Ab 18.8. (Zyklustag 12) habe ich nun immer wieder bräunliche Schmierblutungen/Ausfluss. Anfänglich noch mit Gewebestücken, gerade so als käme da noch "Altes" von der Periode mit. Dies wurde jedoch immer weniger, auch die Schmierblutungen - es gibt Tage da ist gar nichts und dann wieder, so wie heute etwas mehr. Mittlerweile bin ich bei Zyklustag 26.

      Langsam beginne ich mir Sorgen zu machen, da diese Schmierblutungen so gar nicht ganz aufhören wollen.
      Wenn ich google, wird dies als normal bei Wechseljahren (bedingt durch Hormonschwankungen) beschrieben, aber natürlich steht am Ende immer die schlimme Krankheit.

      Ich bin nun total verunsichert, da es bei mir das erste Mal ist, dass dies über einen längeren Zeitraum auftritt.

      Im Mai war ich beim Gynäkologen zur Vorsorge, da war alles in Ordnung (hat Abstrich und US vom Unterleib gemacht).

      Ging es Jemandem ähnlich und kann mir davon berichten?

      Vielen Dank schon mal und ein schönes Wochenende
      LG

Top Diskussionen anzeigen