Wie Stärke ich mein Immunsystem

    • (1) 04.09.19 - 07:53

      Guten Morgen ☺️

      Ich habe vor knapp 6 Wochen mein Baby bekommen und bin seitdem schon das 3te Mal tierisch erkältet. Auch vor der Schwangerschaft hatte ich ständig mit diversen Erkrankungen zutun, während der Schwangerschaft hatte ich zum Glück "nur" eine Erkältung und einmal den Norovirus.

      Mein Baby ist nun auch das 2te Mal krank, meine große Tochter auch.

      Wie kann ich mein Immunsystem aufpäppeln, damit ich nicht mehr jede Erkrankung annehme und mit mir rumschleppe? Es nervt einfach ständig krank zu sein.... Hat jemand eine gute und hilfreiche Idee für mich?

      Danke

      • Ich habe keine Ahnung, ob es daher kommt, aber ich hatte schon jahrelang keinerlei Infekte mehr, obwohl ich auch jeden Winter mit erkälteten Kindern und Erwachsenen Kontakt habe. Ich schwöre auf Sanddornmarmelade und Holunder in allen Variationen, also als Marmelade oder Saft. Ich mache das alles selber, aus Muttersaft vom Drogeriemarkt. Rezepte gibts im Internet, z.B. Sanddorn-Apfelmarmelade. Dazu aktuell Beerenobst, Trauben und Kiwis und natürlich frisches Gemüse vom Bauernmarkt, da ich keinen eigenen Garten habe.
        Sanddorn hat nicht nur unwahrscheinlich viel Vitamin C sondern auch noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe
        https://www.fitbook.de/food/was-sanddorn-so-gesund-macht
        LG Moni

        Hallo vivilotta92,

        erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Baby!!!

        Die häufigen Infekte deuten in der Tat auf ein geschwächtes Immunsystem hin.

        Die Basis sollte grundsätzlich immer ein gesunder Lebensstil sein, d. h. eine vital- und ballaststoffreiche Ernährung wie die traditionelle Mittelmeerkost (möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau), tägliche Bewegung in der Natur (v. a. zwecks Vitamin D-Bildung), ausreichend Schlaf und ein gutes Stressmanagement.
        Zudem ist eine ca. 3-monatige Kur mit dem Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) empfehlenswert. Denn Zink ist u. a. wichtig für das Immunsystem und die Schleimhäute. Es hat sich bei diversen Infekten bewährt und wirkt entzündungshemmend sowie antiviral.
        Das Gute ist, dass man das Arzneimittel auch während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Schwangere und Stillende haben in der Regel sogar einen erhöhten Bedarf an Zink.

        Ich wünsche Dir und Deinen Kindern gute Besserung!

        Ja, lass dein Zink, Vitamin D, Eisen checken. Du kannst auch mal eine Stuhlprobe einschicken lassen, ob Du vielleicht mal Probiotika brauchst? Sehr wahrscheinlich der Fall. Da kann man Brottrunk trinken (besser verdünnt), Symbioflor 1 Kur machen oder sonstige PRobiotika. Auch gut ist dafür Rechtsregulat Bio.
        Was mir sehr geholfen hat ist auch Spenglersan G und K. Das hat meinem Sohn unheimlich geholfen. Er hatte einen INfekt nach dem anderen. Bei einem alternativ Arzt wurde mir das empfohlen mit den Worten: nach 3 Monaten ist ihr Kind wie ein normales Kind. Er wird selbstverständlich noch Erkältungen bekommen, aber sie werden nicht mehr so schlimm und nicht jedes Mal zur Mittelohrentzünung oder Bronchitis.
        So war es. 3 Monate morgens Spenglersan G morgens 5 Sprühstösse und Abends Spenglersan K.
        Danach war mein Sohn ein anderes Kind.
        Nun nehme ich das Zeug manchmal zur Vorbeugung wenn hier alle flach liegen. Ich muss ja funktionieren. :)

      • Hey vivilotta,
        euch drei hat es aber ganz schön erwischt! Gibt so viele Möglichkeiten womit du und deine Kinder euer Immunsystem stärken könnt. Was helfen kann, ist viel Bewegung und natürlich eine gesunde Ernährung (rote Paprika, Kiwi, Tomaten enthalten z.B. viel Vitamin C😊). Hier stehen noch paar weitere Tipps https://www.erkaeltung-abwehren.de/vorbeugen/immunsystem-staerken/, womit ihr eueren Körper stärken könnt, bei meiner besten Freundin haben sie sich bisher bewährt die wird auch immer so schnell krank. Wenn alles nix hilft, geht doch mal zum Arzt und lass dich da beraten der kann bestimmt helfen. Liebe Grüße und gute Besserung euch dreien!

        Meine dauererkältung habe ich seit jahren vollkommen in den Griff bekommen.

        Zum einen war es eine unerkannte hausstaubmilbenallergie, hab ich eleminiert mit einem Spray aus der Apotheke mit mahalin.

        Und dann hatte ich auch unerkannt: reizdarmsyndrom...hätte ich nicht gedacht.
        Das habe ich mit 2 x 1 kapsel Gelsectan am Tag eleminiert. Ich hatte auch oft Magenkrämpfe.
        Der Vorteil vom Gelsectan ist, dass es biologisch ist und 1. den aufbau der guten Bakterien fördert und 2. eine Schutzschicht um die Darmwand legt. Gibt auch Studien.
        Pickel sind auch weniger, aber das liegt wahrscheinlich an was anderem...
        Zumindest sind die dauererkältungen verschwunden. Zink, meditonsin, echinacea, etc. haben leider nichts gebracht.
        Alles gute.:-)

Top Diskussionen anzeigen