Masern-Impfstoff

    • (1) 09.09.19 - 20:20

      Der Kombinationsimpfstoff gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR) und ggf. Windpocken (MMRV) ist bei uns die Regel. Aufgrund einiger Umstände möchte ich jedoch den Einzelimpfstoff gegen Masern (Schweizer Impfstoff) Measles Vaccine. Hat damit jemand Erfahrung bzw. wie bekommt man ihn und wer impft dann diesen? Die Kosten sind eh selbst zu tragen.

      • Mono-Impfung haben wir bei allen unseren sechs Kindern gewählt, 2 hatten vor der Impfung bereits Röteln (nach einer Reise nach England), Mumps und Windpocken hatten sie mehrheitlich im Vorschulalter.
        Ich würde es jederzeit wieder so machen, aus folgendem Grund:
        Masern sind in meinen Augen echt gefährlich, Röteln, Mumps und Windpocken sind für Kinder relativ harmlos, für Erwachsene nun mal nicht.
        Und sind wir mal ehrlich, man kann seine Kinder noch so sorgfältig impfen, kaum sind sie erwachsen "vergessen" sie Auffrischimpfungen....mit dem Effekt, dass sie erfolgreich durch die Kindheit kamen ohne Kinderkrankheiten nur um dann als Erwachsene womöglich heftigst zu erkranken.
        Diejenigen meiner Kinder die Röteln und/oder Mumps nicht bekamen (Windpocken hatten alle) liessen sich in der Pubertät impfen, zusammen mit Masern-Auffrischung.

        • Danke für deinen Hinweis.
          Jedoch beantwortet es leider nicht meine Frage.

          • Apotheken anrufen, um herauszufinden wo der Impfstoff erhältlich ist, Abholtermin abmachen, zeitlich passend dazu Termin beim Kinderarzt, Impfstoff abholen und unter Einhaltung der Kühlkette zum Kinderarzt transportieren.
            Dieses Vorgehen lässt sich mit ein paar passenden Suchwörtern ergoogeln.
            Ob das für dich machbar ist kann dir hier niemand beantworten, hängt davon ab wo du wohnst und wo der Impfstoff erhältlich ist.

            • Das ist mir auch alles klar, da ich Krankenschwester bin, jedoch als diese nicht mehr arbeite.
              Es geht eher darum, ob es - den Impfstoff aus der Schweiz, gibt es in D nicht - ein Arzt auch spritzt, wenn man es privat besorgt.

              • Das müsstest du deinen Arzt fragen.
                Bis 2008 war es umgekehrt, Mono-Impfstoff gabs nur in Deutschland, in der Schweiz nicht lieferbar (zugelassen war er), Krankenkasse wollte nicht bezahlen.....naja, ich habe beim schweizerischen Bundesamt für Gesundheitswesen nicht locker gelassen, ich war penetrant hartnäckig. Natürlich war ich nicht die Einzige die sich zur Wehr gesetzt hat...

                Wenn Deutschland wirklich Masern-Impfpflicht einführen will aber keinen Monoimpfstoff zur Verfügung stellt, ist es ethisch (und rechtlich) nicht haltbar. Da müsste die Bevölkerung sich entsprechend zur Wehr setzen.

Top Diskussionen anzeigen