Bandscheibenvorfall LWS

    • (1) 20.08.06 - 10:00

      Guten Morgen,

      weiß seit gut 1 Woche das ich in der LWS einen ziemlich großen Bandscheibenvorfall habe. HAbe Beschwerden aber bereits seit gut 10 Wochen, starke Schmerzen in der linken Pobacke, die bis ins Bein runter ausstrahlen und wenn ich länger stehe oder sitze schlafen mir die Zehen ein. War schon bei ner Neurochirurgin die mir 1 von 3 Spritzen in den Rücken gegeben hat. Sollten die nicht ausreichend helfen, soll ich operiert werden.
      Hat einer von euch ERfahrungen mit diesen Spritzen (bekomme am Mittwoch die 2., die 1. hat nicht geholfen), oder ist jemand von euch schon mal an der Bandscheibe operiert worden?

      LG und schon mal #danke

      Anne

      • Erst einmal sollte man sich nicht so schnell operieren lassen. Ich habe meinen BSV L5/S1 seit über einem Jahr. Habe mich bis vor kurzem mit starken Schmerzen, die so schlimm waren, dass ich nicht mal mehr laufen konnte, gequält. Ich bin manchmal wochenlang auf allen Vieren gekrochen und das meine ich wörtlich. Ich hatte Lähmungen im rechten Bein, die aber immer wieder weggingen und Taubheitsgefühl. Das lag aber nur daran, dass ich bei dem falschen Arzt war. Der auch nicht mal überprüft hat ob ich ein anderes entzündungshemmendes Mittel brauche. Letztendlich wurde ich zu Hause fitgespritzt so dass ich zu einem anderen Arzt konnte und siehe da, der verschrieb mir erst mal ein anderes entzündungshemmendes Mittel und innerhalb von 3 Tagen ging es mir besser. Nach 1 Woche waren die Schmerzen dann weg, sogar ohne zusätzliches Schmerzmittel. Ich konnte wieder krankengymnastik machen, ins Fitnesstudio gehen und schwimmen. Seit dem geht es mir gut. Dann bekam ich noch Spritzen unterm Ct, damit das was auf den Nerv drückte entfernt wurde.
        Operiert wird übrigens nur, wenn man Lähmungserscheinungen hat, die dauerhaft sind oder wenn man seine Blase und den Darm nicht mehr kontrollieren kann oder wenn die konservative Therapie (Spritzen, Krankengymnastik, Fango, Tabletten etc.) ausgeschöpft ist und nichts bringt. Man sollte sich auf gar keinen Fall vorschnell operieren lassen. Vor allen Dingen da in den meisten Fällen die Schmerzen von einem entzündeten Nerv kommen, weil die Bandscheibe da drauf drückt. Ich würde mir entzündungshemmende Tabletten verschreiben lassen, Spritzen unterm Ct geben lassen, damit das was auf den Nerv drückt weg kommt. Wenn die akuten Schmerzen vorbei sind KG machen usw.
        Vor allen Dingen kann der BSV an der gleichen Stelle wieder zurückkommen, selbst nach einer OP und man muss sowieso bis ans Lebensende täglich KG usw machen.

        • Hallo malawia,

          vielen Dank für deine schnelle Antwort. Diese Spritzen unter Röntgenkontrolle hab ich schon eine von bekommen, leider bisher mit nur sehr geringem Erfolg. Bin absolut nicht scharf auf diese OP, aber wie du schon sagstest, sind diese Schmerzen auch unerträglich. Entzündungshemmende Tabletten hab ich auch schon genommen, die haben auch toll gegen die Schmerzen gehofen, leider habe ich die nicht vertragen (gingen auf den Magen und den Kreislauf). Nächste Woche soll ich nochmal sone Spritze in den Rücken bekommen und dann wird nochmal ein CT oder MRT gemacht um zu sehen, inwieweit die Spritzen geholfen haben.

          LG Anne

          • Was ich fast vergessen habe. Ich kann dir einen Bandscheibenwürfel empfehlen. Die Stufenlage bringt echt was und entlastet die Bandscheibe sehr gut. Du kannst dich natürlich auch auf den Boden legen und die Beine auf einen Sessel oder Stuhl legen oder eine Kiste aufs Bett stellen.

            • Vielen Dank für deine Tips, hab mir die Seite eben mal angeschaut, find ich echt super. Wie gehts denn jetzt bei dir weiter? Hast du jetzt noch Schmerzen, machst du Krankengymnastik? Ich hab auch schon einige KGstunden hinter mir, aber ausser Wärme (sprich Rotlicht) und ein paar passiven Übungen wird eigentlich noch nicht soviel gemacht.

              GRuß Anne

              • Ich mache wieder Krankengymnastik seit die Schmerzen weg sind. Außerdem gehe ich auch wieder ins Fitnesstudio, zum Schwimmen und zur Rückenschule.
                Was du in jedem Fall brauchst ist Geduld. Krankengymnastik darf man nicht bei akuten Schmerzen machen und wenn du Schmerzen bei den Bewegungen hast auch nicht. Die Übungen bei denen du Schmerzen hast, solltest du vermeiden.

      Hallo,
      ich habe die selben schmerzen seit 2 Wochen,wurde geröngt,bei mir ist nur der Nerv der ins linke Bein führt Enzündet.
      Ich habe am Freitag auch meine 1 Spritze im Rücken bekommen ,er sagte bis zu 3 Spritzen darf er geben.

      Meine hat auch nicht viel gebracht ,außer das ich jetzt im ganzen Bein schmerzen habe,was sich vorher (nur) auf pobacke und Linkes Bein bis zum Knie belief.

      Hat das bei dir auch so weh getan,als er das Medikament spritzte? Das zog richtig.

      Ich habe echt keine lust mehr,erst war ich 4 Wochen krank wegen eines Gutartigen Tumor in der Achselhöhle,dann hieß es sie können Montag wieder Arbeiten.
      Am Montag dann beim Anziehen stich im Rücken und es ging nichts mehr.
      Na ja jetzt warte ich darauf das es endlich besser wird ,nach der KG werden die schmerzen Immer schlimmer,Nachts Schlafen kann ich vergessen.

      LG #klee
      Bommelheld

Top Diskussionen anzeigen