akuter Tinnitus und Infusionen?

Hallo alle miteinander, hat jemand eine Ahnung über akuten Tinnitus und Infusionen? Ich mußte jetzt die letzten 2 Wochen Cortison-Tabletten nehmen. Jetzt hab ich im Internet gelesen, daß man auch zusätzlich mit Infusionen behandeln kann, die die Durchblutung im Ohr steigern (also ohne Cortison-Beigabe). Mein HNO scheint diese Methode nicht zu kennen. Die örtliche HNO-Klinik bietet diese Behandlung als IGEL-Leistung an, darf aber derzeit keine Patienten behandeln. Kennt sich jemand damit aus? Und gibt es Erfolgschancen? Danke und lg

1

Nach einem Hörsturz mit Tinnitus wurde ich drei Wochen mit Cortisontabletten behandelt. Meine HNO hat mir gesagt, dass früher Infusionen gegeben wurden, die sich aber als wirkungslos erwiesen haben.
Für die Durchblutung musste ich zwei Monate ein Ginkgo Präparat einnehmen.
Ich höre wieder gut, aber ein leichter Tinnitus ist leider geblieben.

2

Hallo, was für eun Gingko-Produkt hast Du genommen - Tebonin? Danke & lg

3

Tebokan 120
Ich hoffe, dein Tinnitus verschwindet bald!

4

Bei meinem 1. Hörsturz hab ich kortison gespritzt bekommen und zusätzlich tabletten bekommen.
Beim 2. Hörsturz bekam ich Infusionen. Ich muss sagen das die Infusionen besser und schneller gewirkt haben als die spritzen und die tabletten.