Beckenbodentraining: wie lernen??

Hallo, bin über 45 und bin Mutter von zwei Jugendliche.
Habe eigentlich nie was für meinen Beckenboden gemacht, dich nun merke ich, dass es langsam schlaffer WIRD. Kann mir jemand einen Tipp geben, bzgl. Bücher, Videos, Übungen oder anderes damit ich meinen Beckenboden langsam wieder in Ordnung bringen kann. Hoffentlich ist es nicht zu spät!!! :-(
Liebe Grüße an alle

1

Hallo

du KANNST das lernen und es ist NIE zu spät :-)
Allerdings ist die Frage, wie du deinen Beckenboden denn schon erspüren kannst.
Nach meinem ersten Kind war ich bei der Rückbildung. Habe die Übungen so gemacht, wie ich sie gelernt habe.
Nach dem zweiten Kind ebenso, aber mein Arzt war nie zufrieden mit mir.
Erst als ich einige Termine bei einer Physiotherapeutin war und die mir erklärt hat, was ich fühlen muss, konnte ich die Übungen effektiv durchführen und es war am Beckenboden spürbar.

Das ist jetzt bei dir die große Frage. Kannst du das was du tust schon erspüren?
Mittlerweile spanne ich den Beckenboden mehrmals am Tag fest an. Das reicht schon an ständiger Übung. Wenn ich mir die Zeit nehme für "richtige" Übungen dann immer für die seitlichen Bauchmuskeln (das ist sehr wichtig, nicht die geraden Bauchmuskeln trainieren) das stärkt den Beckenboden ebenfalls.

Dieses Buch habe ich daheim:
Beckenboden: Wie Sie den Alltag zum Training nutzen
Buch von Irene Lang-Reeves

aber ob du wirklich ein Buch brauchst, musst du selbst entscheiden.
Für zwischendurch schaue ich mittlerweile kurze Übungsfilme auf Yout…

Alles gute für dich und viel Erfolg!

Viele Grüße
Jenny

2

Ein anständiges Beckenbodentraining anhand Bücher oder Videos selbst zu lernen ist inetwa so als würdest Du Skifahren so lernen. Es macht sehr Sinn, zumindest 1-2 Lektionen bei einer in Beckenbodentraining ausgebildeten Physio zu machen.